Buchvorstellung - Taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas | MAKROTREFF

Buchvorstellung - Taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas

Lesedauer
1 minute
Read so far

Buchvorstellung - Taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas

Sa, 14/05/2016 - 16:39
Posted in:
0 comments

Neues Werk mit Artenportraits aller in Mitteleuropa vorkommenden Wildbienenarten. Dieses Taschenlexikon in der vorliegenden Form herauszubringen, entspricht einer Herkulesaufgabe.

 

Vor wenigen Tagen ist das "Taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas" von Erwin Scheuchl und Wolfgang Willner im Quelle & Meyer-Verlag erschienen, Kaufpreis 29,95 Euro. Da Bienen zu den "beliebtesten" und gleichzeitig mit zu den interessantesten Insekten gehören, möchte ich dieses Buch kurz vorstellen.

Das Taschenlexikon ist ein ordentlich dicker Schinken: Auf gut 900 Seiten werden über 800 Bienenarten vorgestellt, sehr viele, aber nicht alle Arten auch mit Foto. Dies ist aber auch nicht notwendig, da ohnehin viele Bienenarten nicht anhand eines Fotos bestimmt werden können. Dazu benötigt man Spezialwissen und Spezialtechnik (Binokular oder sogar Mikroskop). Die Fotos im Buch sind aber so ausgewählt, dass in Zweifelsfällen zumindest meist eine grobe Zuordnung zu einer Gattung vorgenommen werden kann. Und das ist schonmal viel wert!
Anhand von einzelnen Artenportraits kann sich der Leser in kurzer Zeit einen guten Überblick über die wichtigsten Daten einer Bienenart verschaffen. Zur Erstellung dieses umfassenden Werks wurden von den Verfassern über 9000 Publikationen ausgewertet! Und genau darin liegt ein Teil des großen Wertes dieses Buchs: Es befindet sich auf dem neuesten Stand und schließt eine Lücke für den Mitteleuropäischen Raum, die seit der Veröffentlichung des bisherigen Standardwerks "Die Wildbienen Baden-Württembergs" (v. Paul Westrich - vergriffen) im Jahr 1989 entstand.
Sehr lesenswert ist auch die Einleitung des Lexikons. Hier erfährt der Leser in übersichtlicher Form die wichtigsten und interessantesten allgemeinen Fakten über Wildbienen wie Infos zur Lebensweise, Systematik oder Parasitierung.
Besonders hervorheben möchte ich zum Weiteren die für ein Lexikon unübliche Nennung von Literaturzitaten in Verbindung mit einer sehr umfangreichen Literaturliste. Über diese Angaben kann der Leser gezielt tiefer in Teilthemen einsteigen.

Wer sich also für Wildbienen interessiert, dem möchte ich dieses Buch gerne empfehlen. Auch wenn in Deutschland seit Jahren der Trend anhält, dass trotz zunehmender Bestimmungsliteratur die Artenkenntnis der Bevölkerung immer mehr abnimmt, freue ich mich über die Herausgabe solcher Bücher sehr!

Roland Günter

Roland Günter ist Betreiber von Makrotreff und Herausgeber von Makrofoto. Der Dipl. Forst-Ingenieur betreibt die Makrofotografie hauptberuflich und verwaltet ein umfangreiches biologisch-wissenschaftliches Bildarchiv.

Der Kern seiner Arbeit liegt in der Dokumentation biologischer Vielfalt. Zu diesem Themenkomplex werden seit vielen Jahren seine Fotos und Reportagen im In- und Ausland in vielen gängigen Zeitschriften und Buchproduktionen publiziert.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!