Buchvorstellung - Die Bockkäfer Mitteleuropas | MAKROTREFF

Buchvorstellung - Die Bockkäfer Mitteleuropas

Lesedauer
2 minutes
Read so far

Buchvorstellung - Die Bockkäfer Mitteleuropas

Di, 13/09/2016 - 05:33
Posted in:
0 comments

Bockkäfer gehören nicht zuletzt aufgrund ihrer oft beachtlichen Körpergröße, bizarren Gestalt und attraktiven Färbung zu den auffälligsten und bekanntesten Käfern und sind beliebte Fotoobjekte. Kürzlich erschien in "Die neue Brehmbücherei" ein sehr beachtenswertes zweibändiges Werk über diese Käfergruppe. Da es besonders auch für Makrofotografen einige sehr interessante Kapitel beinhaltet, stelle ich es kurz vor.

 

Das Buch "Die Bockkäfer Mitteleuropas" erscheint mit dem vorliegenden Werk in seiner 3. Auflage. Es wurde nicht nur aktualisiert, sondern in seinem Inhalt auch deutlich erweitert. Damit wurde dem Umstand Rechnung getragen, dass Bockkäfer zunehmend als Indikatoren für die Beurteilung von Lebensräumen herangezogen werden. Einige Arten erfuhren in den vergangenen Jahren besondere naturschutzfachliche und gesellschaftliche Bedeutung dadurch, dass sie als sogenannte FFH-Arten "wie Leuchttürme vor dem Untergang der Artenvielfalt" warnen sollen.

Band 1 enthält neben Angaben zur Morphologie, Verbreitung und Artendichte auch sehr ausführliche Informationen und ansprechende Fotos über die Lebensweise und Entwicklung der Bockkäfer. Dies ist insofern für Makrofotografen sehr interessant, als dass differenziertes Wissen über Vorkommen und Verhaltensweisen der "Fotoobjekte" wesentlich zum fotografischen Erfolg beitragen, ja oft sogar erst dorthin führen!

Wertvoll sind auch umfassende Angaben und Tabellen über Parasiten und Parasitoide der Bockkäfer. Es ist oft von besonderem Reiz, Parasitierungen zu fotografieren. Solche Fotos sind häufig aussagestarke Dokumente der biologischen Vielfalt. Andererseits sind aufgrund der großen Komplexität der parasitierenden Artengruppen wie Schlupf-, Brack- oder Erzwespen das Verständnis der Zusammenhänge zwischen Wirt und Parasit sowie die näheren Zuordnungen bei der Bestimmung der Parasiten außerordentlich schwierig. Hierzu gibt das Buch den derzeitigen Kenntnisstand wieder und liefert wertvolle textliche und tabellarische Informationen - ein enorm wertvolles Wissen!

Schließlich ermöglicht der erste Teilband über einen umfassenden Bestimmungsschlüssel die Artbestimmung aller in Mitteleuropa vorkommenden Bockkäfer. Besonders erwähnenswert sind die Angaben und Bestimmungstabellen für die Larven der Bockkäfer, die die sichere Zuordnung zu Unterfamilien und ausgewählten Gattungen gestatten.


In Band 2 werden alle in Mitteleuropa vorkommenden Bockkäferarten im Einzelnen beschrieben und im Foto gezeigt. Hierbei benennen die Autoren die einzelnen Arten auch mit einem deutschen Namen, was Nicht-Biologen den Umgang mit diesen Tieren beträchtlich erleichtert. Nach einem festen Schema erfolgen je Art Angaben zu charakteristischen Merkmalen, Verbreitung, Entwicklung und Lebensweise. Hinsichtlich der äußeren Erkennungsmerkmale gehen die Autoren im besonderem Maße auf klar erkennbare Merkmale aus den Bestimmungstabellen und den Fotos ein. Hierbei weisen sie auch auf Unterschiede zwischen den Geschlechtern (Sexualdimorphismus) und besondere Variabilitäten hin.

Auf eine Besonderheit dieses Buch möchte ich ausdrücklich hinweisen:
Die Artbestimmung von Insekten anhand von Fotos ist häufig nur eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich. Andererseits gibt es jedoch auch Arten, die anhand von Fotografien - gute Bildqualität und entsprechender Aufnahmewinkel vorausgesetzt - eindeutig zu erkennen sind. Bei den Bockkäfern trifft dies beispielsweise auf etwa ein Drittel der Arten zu.
Die Autoren haben im vorliegenden Buch eine tabellarische Zuordnung aller in Mitteleuropa vorkommenden Bockkäferarten entsprechend ihrer Erkennbarkeit auf Fotos vorgenommen. Es ist sehr hilfreich sowohl für Fotografen als auch für Bildbetrachter, zu wissen, inwieweit abgelichtete Bockkäferarten überhaupt anhand der Fotos bestimmbar sind oder nicht. Hat man beispielsweise ein an sich markantes Tier fotografiert und namentlich zugeordnet, zeigt ein Blick in besagte Tabelle, ob eine Verwechslung eher auszuschließen ist, oder ob es weitere, sehr ähnliche Arten gibt, deren Unterscheidungsmerkmale auf einem Foto nicht erkennbar sind - eine wertvolle Hilfestellung!

Einziger Wermutstropfen ist der mit 79,95 Euro recht hohe Preis für die beiden Bände - was aber angesichts der Vermittlung geballten Wissens auf zusammen 692 Seiten angemessen ist. Schließlich führt der Trend des allgemeinen Wunsches nach kostenlosem Informationskonsum zu immer weiter fallender Qualität bereitgestellter Information. Und hier ist das vorliegende Buch ein gelungenes Gegenbeispiel!

Fazit:
Bei  dem Zweibänder "Die Bockkäfer Mitteleuropas" handelt es sich um ein mit Wissen vollbepacktes Buch, das zur Zeit durchaus als Standardwerk für diese Tiergruppe gelten kann. Besonders hervorzuheben ist seine Eignung auch für nicht-wissenschaftliche Leser, was sich unter anderem in der Bebilderung, der Verwendung deutscher Artnamen sowie der umfangreichen Thematisierung der Möglichkeiten und Grenzen der Artbestimmung nach Fotos wiederspiegelt.


Die Bockkäfer Mitteleuropas – Gesamtausgabe
3. Auflage 2015
696 Seiten
324 Farb.-Abb., 157 SW-Abb.
ISBN: 978-3-89432-474-2
Preis: 79,95 €


Roland Günter

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!