Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Kristin Schall

Hallo Micha

Ich arbeite schon mehrere Jahre mit der von Roland angesprochenen Focus-Stacking Methode im Bereich der Blumenfotografie und verwende meist ein 100 mm Makro. Kürzlich wollte ich damit vier Blütenstengel mit unterschiedlicher Aufnahmedistanz scharf aufs Bild bekommen, ohne mit einer kleinen Blende den ganzen Hintergrund auch gleich abzubilden. Ich habe also mit Blende 4.5 gearbeitet. Damit auch eine kurze Verschlusszeit von 1/100 s bekommen und so eine Bewegungsunschärfe durch den Wind verhindert. Von der vordersten bis zur hintersten Pflanze habe ich durch sanftes, kontinuierliches Drehen am Focusring eine Bildreihe mit 20 Aufnahmen gemacht, jede mit leicht versetzter Schärfeebene. Zu Hause habe ich genau vier Bilder ausgewählt auf denen jeweils ein Blütenstängel scharf abgebildet ist und diese mit Photoshop gestapelt und zu einem einzigen Bild verarbeitet. Tönt vielleicht aufwändig, aber ist zu meiner allgemeinen Routine geworden für Makroaufnahmen. Auf meiner Homepage auf der Seite Fototechnik, ganz am Schluss, ist das beschrieben. Einige praktische Tipps hat mir Valentin an einem Tages-Coaching vermittelt, hat sich echt gelohnt.

Lieber Gruss aus der Schweiz, viel Spass

Hansjürg

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!