Königin der Nacht

Pappelschwärmer-Weibchen (Laothoe populi)

Dass es ein Weibchen ist erkennt man an den glatten Fühlern (Die Weibchen müssen nur gut duften, während die Männchen mit einer ausgeklügelten Chemo-Sensorik (die sich in den Fühler-Haaren befinden), den Düften hinterherflattern). Dieses Exemplar hatte ca. 8 cm Spannweite, also eigentlich gar kein Makro mehr. Entsprechend ist die Frage "to-stack-or-not-to stack" hier durchaus diskussionswürdig.

Das 2. Bild ist ein (manueller) Teilstack, und man kann wirklich jede Flügelschuppe scharf erkennen! Was die Gesamtwirkung angeht, kann man natürlich diskutieren (was allerdings durch die verschiedenen Perspektiven problematisch ist.)

Auf den Hinterflügeln ist (angeblich) noch ein roter Fleck, der aber nur in Bedrohungslagen präsentiert wird. Offensichtlich stellte ich und meine Kamera keine Bedrohung für das Tier da, so dass ich diesen Fleck nicht zu Gesicht bekommen habe.

Bleibt gesund!

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Uli,

das sieht ja spannend aus. Wow, was für ein schönes Tier. Den Blick hat es bestimmt bei Grumpy Cat abgeschaut. :-) Lieben Dank auch wieder für deine Infos. Immer wieder ein Vergnügen, deine Bilder anzuschauen.

Liebe Grüße

Gabi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!