Mit fetter Beute

Auch eine schmutzige Pfütze verdient es manchmal, dass man sie genauer betrachtet.

So konnte ich diesen Wasserläufer mit einer erbeuteten Märzfliege/Markus-Haarmücke  erwischen. Das trübe Wasser stand in einer tiefen Spur eines Forstfahrtzeuges, auf einem Waldweg. Die Kamera am Einbein habe ich auf dem Rand aufgelegt um eine möglichst tiefe Perspektive zu bekommen.

Einige andere Wasserläufer hatte ich schon anvisiert, als plötzlich dieser zuschnappte und die Mücke erwischte.

Pech für die Mücke, Glück für mich.

L.G. Astrid

Kommentare

Profile picture for user UVO
Makronist

Hallo Astrid,

das ist ein "Extreme Wildlife Makro" vom Feinsten! Schärfeebene und -Tiefe passen (trotz?) relativ offener Blende. Das trübe Pfützenwasser passt zur Jagd-Szene.

[Keine Ahnung, nur mal als Probier Vorschlag: Evtl. Hintergrund etwas nachdunkeln oder leichte Vigniette? ]

Viele Grüße

Uli

Profile picture for user Ilas
Makronist

Hallo Uli,

danke für den netten Kommentar.

Die relativ offene Blende hatte sich, nach einigen vorherigen Versuchen, als die unter den gegebenen Bedingungen günstigste erwiesen.

L G. Astrid 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!