Makro

Zauberhaftes Wiesen-Faszinosum

Die Sichtung dieses Lungenenzian-Ameisenbläulings gehört zu meinen wundervollsten Erlebnissen des Sommers 2023. Dieser wunderschöne Bläuling ist leider stark gefährdet, da er gleichzeitig von spezielllen Futterpflanzen für die Raupen abhängig ist, dem Lungen- und Schwalbenwurzenzian, und dazu auch noch die passenden Wirtsameisen benötigt. Diese werden nämlich von den Bläulingen regelrecht hinters Licht geführt: mit Duftstoffen und mit Lauten, die für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sind.

Punktierte Zartschrecke

Wie auf Wolken vor der aufgehenden Sonne spaziert diese Nymphe der Punktierten Zartschrecke über eine taunasse Pflanze. 

Zartschrecken durchlaufen mehrere Stadien, vom Ei zur Nymphe und schließlich das erwachsene Stadium. Nymphen ähneln den adulten Tieren, sind jedoch kleiner und weisen noch keine ausgereiften Fortpflanzungsorgane auf. Während ihres Wachstums häuten sich die Nymphen mehrmals, um mit ihrem wachsenden Körper Schritt zu halten, bis sie schließlich die erwachsene Form erreichen.

Blumenfliege

Eine kleine Blumenfliege mit Verdauungstropfen auf einer Seidenpflanzenblüte. Sie gehört zur Gattung Anthomyia. Die genaue Art ist für mich nicht bestimmbar. Blumenfliegen werden sie genannt, weil die meisten Arten dieser Familie Nektar und Pollen aufnehmen. 

Vermutlich kam zusätzlich die Raynox 250 zum Einsatz.