Krokusse – Der Mitmach-Post! Teil 2: Blüten

Lesedauer
12 minutes
Read so far

Krokusse – Der Mitmach-Post! Teil 2: Blüten

Fr, 11/02/2022 - 14:46
130 comments

Mach mit und erstelle mit Deiner Freude und Kreativität und mit uns zusammen den tollsten "Krokus-Mitmach-Post" aller Zeiten – Teil 2: Blüten!

Eine Vielzahl toller Fotos (vielleicht auch Deins?) zeigen: Vielerorts hat das zunehmend längere Tageslicht die Krokus-Blattspitzen bereits aus dem Boden gezogen – zu sehen im Teil 1 unseres "Krokus-Mitmach-Post".

Nun erscheinen die Blüten, die zeigen: Das Frühjahr steht kurz vor der Türe. Zeit also für unseren zweiten Teil des "Krokus-Mitmach-Posts". Während für die meisten Fotografen (und auch Naturbeobachter) die Krokuszeit jetzt erst mit dem Erscheinen der Blüten beginnt, sind wir schon mittendrin im Krokus-Fieber – und können unseren bereits ordentlich geschmierten und trainierten Fotoapparatauslöseknuselfinger kaum noch ruhig halten. Nun nichts wie raus ins Krokusbeet, denn Du hast ja wahrscheinlich bereits schon die austreibenden Blattspitzen entdeckt und weißt, wo die Krokusblüten zu erwarten sind – oder vielleicht sogar schon da sind.

Also: Fotografiere die Blüten – und setze Dein Bild hier unterhalb des Post in das Kommentarfeld ein. Alles, was Blütenblätter hat, ist Blüte – egal ob offen, geschlossen, auf dem Boden liegend oder abgefallen. Zeige mit Deinem Foto, dass die Krokus-Blattspitzen nur ein Vorspiel waren für das, was ihnen folgt. Setzte die Blüten und deren Blätter in ein wunderbares Licht. Zeige mit Deinem Bild, dass Krokusse würdige Frühlingsstartschussfahnenträgerpioniere sind. Hierzu einige

Tipps zum Fotografieren

  • Gehe mit der Kamera tief auf den Boden.
    Das schafft eine respektvolle Augenhöhe-Beziehung zu den Krokussen – und Bildtiefe.
     
  • Gib auch dem (noch) winterlich geprägten Umfeld der Krokusse einen Teil der Bühne.
    Die Krokusse sind vielerorts die Ersten. Das ist ein Teil ihres Wesens.
     
  • Achte auf ein attraktives Bokeh
    – egal, ob klassisch-modern makrofotografiert oder mit Vintage-Objektiven.
     
  • Lasse Licht im Bokeh zaubern.
    Im Januar bis weit in den März hinein bewegt sich die Sonne noch auf tiefen Bahnen – auf Krokusbahnen. Dieses Licht ist spannend. Dieses Licht kann Dramaturgie vermitteln – vor allem mit den alten, "warmen" Gläsern der Vintage-Objektive.
     
  • Lasse die zarten Adern und Farb–Strukturen der Blütenblätter im Licht strahlen.
    Krokusblütenblätter sind häufig zart und hell (abgesehen von mutanten, hochgezüchteten Krokus-Protzformen mit Silberrücken-Gehabe). Vermeide insbesondere bei Sonneneinstrahlung Überbelichtungen, indem Du gegebenenfalls leicht unterbelichtest. Dies fördert auch häufig ein wenig die Dramaturgie des Umfelds der Frühlings-Pioniere im tiefen Sonnenlicht des allmählich beginnenden Frühjahrs.
     

Lasse Bilder mit Ausdruck entstehen – von einem Motiv, dass schon zigtausendmilliardenbillionenmal fotografiert wurde – aber nur selten mit Ausdruck!


Bitte stelle hier nur Bilder ein, die Du aktuell im Rahmen dieses Krokus-Mitmach-Posts erstellt hast. Nimm Dir Zeit und versuche, das Wesen eines Pflanzen-Pioniers zu erkennen. Baue eine Beziehung zu diesen Vorboten auf – und Du wirst erleben, wie viel Freude und auch Spannung dieses Motiv liefert, wenn man sich ihm mit Hingabe widmet.

Hier zur Einstimmung ein paar Spätwintervorfrühjahrskrokusblütenstimmungen, fotografiert in den vergangenen Tagen – und (ausnahmsweise) auch im vorigen Jahr (ich muss der Zeit ja schließlich ein wenig voraus sein – grins):
 

Sony ILCE-7M3, Tair 2.8/150mm, f/2.8, 1/200s, ISO 100

Das Erscheinen der ersten Blüten – ein großer Moment im Krokusleben – und vielerorts die ersten und einzigen Farbtupfer.
 

Sony ILCE-7M2, Cyclop 1.5/85mm, f/1.5, 1/1000s, ISO 50

Was für zarte Geschöpfe! Der Boden ist noch winter-kahl – aber die Pioniere des Frühlings blühen schon.
 

Olympus E-M1 Mark II, Olympus 1.2/55mm, f/1.2, 1/1600s, ISO 200

Ein Hauch von Krokus, gemalt mit der offenen Blende des lichtstarken Olympus-Pinsels.
 

Olympus E-M1 Mark II, Olympus Zuiko Digital 2.8/60mm Macro, f/2.8, 1/250s, ISO 400

Krokus-Blüten gehen – natürlich! – auch "modern". Auch hochkorrigierte Objektive können sanfte Krokusblüten sanft wiedergeben.
 

Sony ILCE-7M2, Helios T3C-2 "Mini-Cyclop" 2.0/100mm, f/2.0, 1/320s, ISO 100

Der alte, russische Nachtsichtgerät-Aufsatz bringt richtig Musik ins Bild. Die leicht dramaturgische Stimmung im Bild wird dem Status des Krokusses als Pflanzen-Pionier bei tiefen Sonnenbahnen gerecht.
 

Sony ILCE-7RM3, Angénieux 1.4/120mm, f/1.4, 1/4000s, ISO 200

Leben zieht Leben an. Wo eine (Krokus-)Blüte erblüht, wird bald weiteres Leben erscheinen – hier eine hungrige Blauschwarze Holzbiene (Xylocopa violacea).
 

Sony ILCE-7M2, Dallmeyer 0.99/25mm, f/0.99, 1/2000s, ISO 50

Und irgendwann fallen die zarten Blüten einfach um. Noch bevor die meisten anderen Pflanzenarten erscheinen, haben sich die Krokussblüten schon wieder verdrückt – samt der neuen Keimanlagen für das kommende Jahr. Werden und Vergehen liegen nahe beieinander.
 

Jetzt bist Du dran. Mache tolle Fotos, entweder mit modernen oder mit alten Objektiven, das ist völlig egal. Hauptsache, die Fotos haben Ausdruck und vermitteln ein tolles Vorgefühl auf das bevorstehende Frühjahr. Und wenn Du magst, stelle das beste Foto hier unterhalb dieses Post ein, damit wir Deine Frühlingsgefühle teilen können :-). Denn:

Ein einziges, großes Gesamtgefühl ist mehr als die Summe seiner Einzelgefühle :-).

Ich freue mich schon...

Roland Günter ist Betreiber von Makrotreff und Herausgeber von MAKROFOTO. Der Dipl. Forst-Ingenieur betreibt die Makrofotografie hauptberuflich und verwaltet ein umfangreiches biologisch-wissenschaftliches Bildarchiv.

Der Kern seiner Arbeit liegt in der Dokumentation biologischer Vielfalt. Zu diesem Themenkomplex werden seit vielen Jahren seine Fotos und Reportagen im In- und Ausland in vielen gängigen Zeitschriften und Buchproduktionen publiziert.

Kommentare

Profile picture for user uschi2509
Makronist

 Hallo

ich bin Ursula und möchte gerne meine Krokusblüte zeigen. Es sind wirklich sehr alte Krokusse, die jedes Jahr, zur unserer Freude wiederkommen .

Aufgenommen mit Canon Eos R6,Sigma 105 mm Macro, F4, 1/60 sec, ISO 640

Profile picture for user Wilfried
Erstellt von Thomas Reichardt (nicht überprüft) on Sa, 12/02/2022 - 20:57 Permanenter Link

Dieses Jahr sind die Krokusse sehr spärlich bei uns im GaNikon D750, Sigma 150mm/2,8, f7,1, 1/100 s, ISO 100 rten. Aber immerhin konnte ich heute einen der beiden einfangen.

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Thomas,

na, den hast Du prima eingefangen. Die grünen Blätter sehen ein bisschen lädiert aus vom Regen. Dafür strotz die noch geschlossene Blüte aber umso mehr gen Himmel :-).

Toll, die Regentropfen auf den Blütenblättern!

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Wilfried
Erstellt von Peter Faber (nicht überprüft) on So, 13/02/2022 - 15:53 Permanenter Link

Hallo Roland und Mit-Crocusianer,

heute ist bei uns herrlicher Sonnenschein und auf meinem Bild unter einem großen Walnussbaum haben es die zarten Elfenkrokusse geschafft, durch das derbe Walnusslaub hindurchzustoßen und ihre zarten Blüten zu öffnen.

Olympus E M1 Mark II, 7artisans 50 mm f 0.95,  f 1.4 1/640 Sek. ISO 200

Crocus tommasinianus

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Peter,

jip, genau das sind charakteristische Aussagen: "zarte Elfenkrokusse" stoßen durch das "derbe Walnusslaub". Solche Gegensätze sind es, die diese Pioniere typisieren – und unser Herz höher schlagen lassen.

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Kristin,

was für eine traumhafte Frühfrühlingsstimmung! Dieses Licht, in dem die beiden frühen Boten des Frühjahrs "strahlen", ist schon fast magisch. Und der magischste Punkt ist das Durchglühen des Lichtes in der hintersten Blütenblattspitze des Krokus.

Hier hast Du das 1.2er von Olympus erfolgreich von der Leine gelassen :-).

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo 2different,

die "frühen" Gelben – wie weiter oben schon geschrieben, gehören die gelben Krokusse zu den ersten blühenden Krokussen. Sie sind irgendwie etwas vorwitzig :-).

Dieser hier hat noch ein leichtes Frostmäntelchen um. Ich vermute mal, kurze Zeit später hat er seine wunderbaren "Blütenflügel" voll geöffnet.

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Roland,

zart recken die ersten Krokusse ihre Köpfchen aus den hohen Krokusblättern die sich aus dem Bodendeckern erhoben haben.
Ich habe sie mit dem Porst  Color Reflex 1.4/55 bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel heute erwischt. Ins Quadrat Beschnitten

Die zweiten entdeckte ich in unserer Blumenrabatte, aufgenommen mit dem Berthiot Cinor 1.8/85 Projektionsobjektiv.

Liebe Grüße

Erich
 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Apfelkern,

uiii, jetzt geht die Krokus-Post ab! Das ist "Krokus-mal-ganz-anders". Eine tolle Krokusgruppe, sachte gehalten, gewärmt und beschützt durch einen ordentlichen Swirl. Und das alles in einem sanften Gegenlicht. Da würde ich mich am liebsten direkt neben legen...

Gut, dass Du auf Mr. Ross gehört hast. Der mag nicht gerne vergessen werden – nur, weil er so klein ist. Und meistens ist es auch absolut lohnend, ihn nicht zu vergessen. Denn seine Interpretation eines Motivs lohnt sich fast immer anzuschauen – so auch hier.

Liebe Grüße

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Thorsten,

ein ganz anderer Blick auf den Krokus – schräg von oben, sodass seine wunderbar leuchtenden Staubgefäße im besten Licht gesehen werden können, und der stark strukturierte Hinter- (oder besser gesagt Unter-)grund mit offener Blende fein genug aufgelöst, um nicht störend, sondern bereichernd zu wirken; er zeigt die Farben des spätwinterlichen Umfelds des Frühlings-Pioniers.

Ich fühle mich selbst wie Krokus :-).

Liebe Grüße

Roland 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Chrissie,

wie sanft das Cyclop schmeicheln kann! Die ganz feine Schärfe auf dem vorderen Blütenblatt hält das Betrachterauge ein wenig fest. Von dort aus schwebt es über den Rest der Blüte und sein Umfeld.

Ich kann mich kaum lösen von diesem Bild...

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Cornelia,

man kann förmlich sehen, wie sich dieser Krokus-Pionier den Sonnenstrahlen entgegen reckt; die eine Hälfte der Blüte genießt schon, während die andere noch oder wieder im Schatten liegt :-).

Gerade so früh im Frühjahr spielen das Licht und die Wärme eine große Rolle für das Wachstum der Pflanzen; genau das zeigt Dein Bild sehr deutlich.

Liebe Grüße

Roland 

Profile picture for user Birgit
Makronist

Scheinbar ebenso sonnenhungrig wie wir selbst, streckten am Samstag die ersten Krokussblüten ihre Köpfe der Sonne entgegen. Aufgenommen mit dem Oreston 1,8/ 50mm

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Roland,

Ja es macht Spaß, und ist eine gute Idee von Dir, dieser Mitmach-Post.
Die Krokusse haben in zwei Tagen einen ordentlichen Schuss gemacht, und sind gewachsen, teilweise schauen sie schon über ihre Blätter hinaus.
Auch die Blauen machen sich und sind zum Blütenentfalten bereit.
Foto 1 Diaplan 2.8/80

Lieber Gruß

Erich

Meyer Görlitz Diaplan f2.8/ 80mm

Meyer Görlitz Diaplan f2.8/ 80 mm

Profile picture for user AnneM
Makronist

Hallo Roland,

ich möchte auch gerne mein Krokustrio mit "Sonnenaufgang" (Winterling im Hintergrund) vorstellen. 

Herzliche Grüße

Anne

 

Krokustrio mit Winterling
Trioplan 2,9 50mm mit 7mm-Zwischenring an Lumix GX9

 

Profile picture for user Wilfried
Erstellt von Heike (nicht überprüft) on Mi, 16/02/2022 - 20:34 Permanenter Link

Hallo, ich bin die Heike. Irgendwie ist der Text verlorengegangen. Es war ein frostiger Morgen, bevor die Sonne rauskam.. Das Bild ist mit der Canon 90D, 90mm aufgenommen, F2.8, Iso 100

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Heike,

Dein tolles Foto strahlt puren Frost aus. Der scheinbare Gegensatz zwischen dieser Kälte und dem Erscheinen der zarten Blüte ist eine starke Symbolik des Krokusses als Grenzgänger zwischen Winter und Frühling. Da ist eine gewaltige Stimmung im Bild!

Liebe Grüße 

Roland

Profile picture for user Birgit_Fiedler
Makronist

mit meinem Helios Nachtsichtgerät an der Lumix G9 aufgenommen

mit meinem Helios Nachtsichtgerät (dem kleinen Bruder des Cyclop) an der Lumix G9 aufgenommen.

Die beiden beeindruckten mich, wie sie trotz der Kälte (unten sieht man noch ein wenig das Eis) sich gemeinsam unbeirrt der Sonne entgegen reckten.

Die Idee mit dem Mitmachpost finde ich klasse, vielen Dank!

Profile picture for user berndK
Makronist

Hallo Roland,

bei herrlichem Sonnenschein sprießen die Krokusse an allen Ecken im Garten. Ein wunderbarer Anblick.

Panasonic DC-G9, H-ES50200E, 200mm f/4.00, ISO: 400, 1/320s

Liebe Grüße

Bernd

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!