Clematis viticella: © Roland Günter

Zweiter Termin für Vintage-Makro-Workshop 2020

Lesedauer
2 minutes
Read so far

Zweiter Termin für Vintage-Makro-Workshop 2020

Do, 12/09/2019 - 11:08
Posted in:
2 comments

Erster Vintage-Makro-Workshop 2020 ist ausgebucht. Zweiter Vintage-Makro-Workshop für 2020 eröffnet.

Der erste Vintage-Makro-Workshop im Jahr 2020 ist bereits ausgebucht – fast ein Jahr vor seiner Durchführung!

Aufgrund dieses großen Interesses biete ich einen weiteren Termin für diesen Workshop an:

10. Juli – 12. Juli 2020
 

Möchtest Du lernen, wie man mit einem weit verbreiteten Vintage-Objektivklassiker – dem Oreston 1.8/50mm – tolle Bokeh´s zaubert wie bei dieser Aufnahme der Papierblume (Xeranthemum annuum)?

Blüten der Papierblume (Xeranthemum annuum).

Olympus E-M1 Mark II; Oreston 1.8/50mm; Blende 1.8; 1/1000s; ISO 200
 

Möchtest Du erfahren oder selber ausprobieren, wie man mit dem tollen Olympus 1.2/55mm zu wunderschönen Fotos kommt?

Rote Sommerspiere (Spiraea albiflora X japonica).

Olympus E-M1 Mark II; Olympus OM Zuiko 1.2/55mm; Blende 1.2; 1/100s; ISO 250
 

Oder wie man mit einem solchen Vintage-Objektiv Bilder malt?

Pfingstnelke (Dianthus gratianopolitanus).

Olympus E-M1 Mark II; Olympus OM Zuiko 1.2/55mm; Blende 1.2; 1/100s; ISO 250
 

Oder möchtest Du mal was ganz anderes ausprobieren? Zum Beispiel, wie es sich für Dich anfühlt, mit einem alten Projektionsobjektiv an Deiner Kamera zu fotografieren? Oder mit einem Filmkamera-Objektiv wie das amerikanische Wollensak 1.5/50mm Cine Raptar, mit dem vor vielen Jahrzehnten Hollywood-Filme produziert wurden? Ich montiere es Dir an Deine Kamera, und wir werden gemeinsam damit zum Träumen schöne Vintage-Makrofotos machen.

Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum).

Sony A7 II; Wollensak 1.5/50mm Cine Raptar C-Mount; Blende 1.5; 1/1000s; ISO 50
 

Dieses amerikanische Filmobjektiv kann bei einer phantastischen Zentralschärfe sowohl ein sanft-malerisches Bokeh (wie oben im Bild) als auch reißerische Swirl-Effekte erzeugen – je nachdem, wo und wie man es einsetzt.

Das alles und noch viel mehr kannst Du beim Vintage-Makro-Workshop lernen und selbst ausprobieren.

Auf unserer Workshop-Seite erfährst Du viele weitere Details über den Vintage-Makro-Workshop.

Und hier geht´s direkt zur Anmeldung zum zweiten Vintage-Makro-Workshop.

 

Roland Günter ist Betreiber von Makrotreff und Herausgeber von MAKROFOTO. Der Dipl. Forst-Ingenieur betreibt die Makrofotografie hauptberuflich und verwaltet ein umfangreiches biologisch-wissenschaftliches Bildarchiv.

Der Kern seiner Arbeit liegt in der Dokumentation biologischer Vielfalt. Zu diesem Themenkomplex werden seit vielen Jahren seine Fotos und Reportagen im In- und Ausland in vielen gängigen Zeitschriften und Buchproduktionen publiziert.

Kommentare

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Roland,

da siehst Du mal wieder was Du mit der Vintage Sache angerichtet hast ;-) Mal ehrlich, hättest Du damit gerechnet, dass der erste VMWs.* lange vor Beginn ausgebucht ist, und Du noch einen Zweiten dran hängst?

Dieses Fieber greift um sich, ist hochgradig ansteckend, und höchst gefährlich, weil es keine Medizin dagegen gibt!
Ergo müssen wir damit leben, und uns an diesem VINTAGE-Fieber und den schönen, daraus entstehenden Bild- Fotogemälden erfreuen, was ja auch eine tolle Freizeitgestaltung ist.

Und diese herrlichen Fotogemälde die Du oben eingestellt hast, gefallen mir durch die Bank alle, mein absoluter Favorit ist die Pfingstnelke, das ist wieder so ein Gemälde für die Wand, wo alle fragen wer der Maler ist ;-)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Erich

 

*Vintage Makro Workshop

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Erich,

Du fragst, ob ich damit gerechnet habe, das der erste Vintage-Makro-Workshop so früh ausgebucht ist.

Vielleicht habe ich nicht damit gerechnet, dass er soooo früh ausgebucht ist. Aber dass es dieses große Interesse gibt, darüber wundere ich mich nicht. Die Begeisterung über diese Art zu (makro-)fotografieren ist enorm; mir schlagen hier regelrechte Begeisterungswellen entgegen :-).
Nun ja, und da die Premiere des Vintage-Makro-Workshops im Frühjahr 2019 so klasse gelaufen ist, ist das große Interesse an den Workshops 2020 ziemlich verständlich.

Und, wie Du oben sehr schön beschreibst: Es ist ja auch tatsächlich eine mega-geile (entschuldige den Ausdruck) Art zu fotografieren!

Egal wie, ich freue mich jedenfalls jetzt schon riesig auf ein paar Tage im Sommer 2020 mit hoch motivierten Vintage-Makronisten – oder besser gesagt Vintagisten...?

Lieber Gruß,

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!