Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

ja, es verhält sich tatsächlich so, wie Du es beschreibst. Es gibt Motive, die sich gegebenenfalls "wirkungsvoller" bzw. ausdrucksstärker mit den Eigenschaften alter Gläser ablichten lassen, andere wiederum sind prädestiniert für die hochkorrigierten Objektive unserer Zeit. Somit ergänzen sich moderne und Vintage-Makrofotografie auf eine sehr schöne Weise.

Die (neue) Kunst ist es nun, zu lernen, in welchen Situationen die eine, und in welchen die andere "Technik" die geeignetere ist. Bei den Workshops gehe ich auf diesen Punkt intensiv ein; dort habe ich natürlich mehr Möglichkeiten – alleine schon durch die Präsentationsmöglichkeit von Bildern im fliegenden Wechsel auf der großen Leinwand. Das ist in dieser Wirkungsdichte auf einer Plattform wie Makrotreff nicht möglich.

Sehr aussagekräftig ist, wie deutlich hier das "Voting" für die Vintage-Variante ausfällt – habe ich doch das klassisch fotografierte Bild mit der maximalen Bildtiefe und Atmosphäre aufgenommen, die in der gegebenen Situation mit einem modernen Objektiv möglich sind.

Das zeigt, dass diese beispielhafte Situation ein Beispiel für die beispielhafte Überlegenheit eines beispielhaft eingesetzten Vintage-Makroobjektiv ist (au backe, was für´n Deutsch!!) :-).

Liebe Grüße 

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!