Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user DP
Erstellt von Jörg P. (nicht überprüft) on Fr, 04/08/2017 - 20:43 Permanenter Link

Ganz sicher ist die Intensivierung der Landwirtschaft zu einem großen Teil schuld am Insektensterben.
Ich behaupte aber, dass der Straßenverkehr ein genau so großer Faktor ist.
An den immer wenigeren Insekten auf den Autoscheiben sind die Autoscheiben selbst und das Drumherum schuld.
46 Millionen zugelassene Pkw, rund 4 Millionen Krafträder und fast drei Millionen Lkw in Deutschland. (Stand Anfang 2017) Davon fahren nicht alle täglich, aber es kommen die Transitfahrzeuge hinzu. Es sind also viele Millionen "Autoscheiben" täglich auf Insektenjagd. Weltweit gesehen ist das eine enorme Vernichtungsmaschinerie. Diese Verluste kann die Natur auf Dauer nicht ausgleichen!
Ich fahre fast täglich durch Wald- und Wiesengebiete, die weit von der "modernen Landwirtschaft" entfernt sind. Eigentlich müsste es dort immer noch viel mehr Insekten geben. Nein, negativ! Dort gibt es genau so wenig wie in den fast blütenlosen Gebieten.

Die Menschheit bekommt höchstwahrscheinlich ein echtes Problem. Das will nur jetzt noch keiner so richtig wahrhaben. Einerseits gibt es eine große Gleichgültigkeit, andererseits gibt es die Lobbyisten und die Profitgier.
Die, die jetzt noch kräftig an der Umweltzerstörung verdienen, die erleben den Supergau des Insektensterbens nicht mehr.
Ich zum Glück auch nicht .....

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!