Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Geli,

es handelt sich um die Helle Erdhummel (Bombus lucorum). Ich ergänze dies entsprechend im Titel.

ja, Hummeln sind recht schwer zu fotografieren. Das liegt aber nicht nur an ihrer Eigenbewegung, sondern auch an ihrem recht runden Körperbau (Schärfentiefe) und ihrer tiefschwarzen Behaarung (Belichtung).

Was meinst Du mit "EIN FALL FÜR ROLAND  !!!!!!!"? Ich denke im Forum befinden sich eine ganze Menge aktive User, die Deine Fragen ebenfalls beantworten könnten... Und sollte ich mal bei der ein oder anderen Sache eine andere Sichtweise haben, muss das nicht zwingend die Einschätzung anderer Makronisten ins Abseits drängen. Ich werde dann meine Sicht der Dinge "nachschieben", die gegebenenfalls neben der Sicht anderer steht, und nicht stattdessen. Natürlich gibt es neben mehr subjektiv geprägten Sichtweisen auch objektivere, aber das spreche ich dann jeweils an. Ich denke, dieser offene Umgang ins ein sehr positives Charakteristikum hier bei Makrotreff.
Ich freue mich immer sehr über Einschätzungen anderer User zu Bildeinstellungen hier auf Makrotreff – eben weil es auch die große subjektive Komponente gerade im künstlerischen Bereich gibt. Und insbesondere in diesem Bereich stellen meine Sichtweisen sicherlich kein allgemeingültiges Evangelium dar. Da können eine ganze Menge individuelle Empfindungen, Wahrnehmungen und Sichtweisen nebeneinander existieren. In ihrer Summe wirken sie positiv. Es gilt also auch hier: Es lebe die Vielfalt!

Zu den Fotos:

Ich (!) finde das erste Foto deutlich am besten. Hier ist die Hummel sehr ansprechend im Bild positioniert (toller Bildaufbau in Verbindung mit einer sehr ansprechenden Perspektive). Ihren Kopf hat sie bei der Nahrungsaufnahme leicht angehoben, sodass der Blick in ihr Gesicht (auf die Augen) schön frei ist. Die leichte seitliche Stellung zeigt zusätzlich noch sehr schön ihren Hinterleib (weiße Farbe).

Allerdings liegt bei diesem Bild die Schärfeebene knapp hinter dem Auge. Das Auge selbst ist somit (leicht) unscharf. Hier wird das oben angesprochenen Problem mit der dicken Hummel sichtbar: Es ist nicht einfach, die korrekten Stellen der Hummel in die Schärfe zu bekommen und zusätzlich noch genügend andere Körperbereiche.

Wir sollten bitte die anderen beiden Fotos nicht löschen. Denn dann wäre der hier vorgenommene Vergleich inklusive der genannten Begründungen für keinen Besucher dieser Seite mehr nachvollziehbar – und jeglicher Lerneffekt flöten. Also: Bitte die Bildeinstellungen unverändert lassen.

Du schreibst: "Das Foto hab ich beschnitten...". Damit kann ich leider nicht viel anfangen. Bitte gebe zukünftig die Stärke des Beschnitts an (zumindest in etwa) und beachte, dass wir in unseren Foto-Uploadregeln festgelegt haben, keine Fotos mit einem stärkeren Beschnitt als 10% hochzuladen (im Eigeninteresse der Bildinterpreten!). Hm, was heißt nun also "Das Foto hab ich beschnitten..."?

Weiterhin schreibst Du: "... bisschen nachgeschärft...". Alle drei Fotos sind leicht überschärft. Das bisschen war also ein bisschen zu viel des Guten :-).

Was bleibt: eine interessante Bildserie!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

 

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!