Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Sigi,

das Lydith ist ein kleines Schärfewunder. Es verfügt auch schon bei Offenblende für eine für die damalige Zeit sehr gute Zentralschärfe.

Da die Mindesteinstellentfernung bis auf gut 30cm herangeht, kommst Du schon sehr weit an den Nahbereich heran. Mit einem kleinen Zwischenring kannst Du dann voll in die Makrowelt eintauchen. Und selbst mit dieser zusätzlichen Auszugsverlängerung zeichnet das Lydith immer noch gut scharf auch bei Offenblende.

Zum weiteren hat das Lydith eine sehr angenehme, neutrale Farbwiedergabe.

Klar, Landschaften kann man damit auch fotografieren. Und wenn man dabei die Blende schließt, gehen auch die Randunschärfen zurück.
Dennoch stellt sich die Frage, ob die Erstellung von Landschaftsfotos (Bokeh-Zeichnung?) mit diesem Oldie sinnvoll ist, oder ob sich hier moderne Linsen nicht eher anbieten. Sollte man jedoch unterwegs sein und nur das Lydith eingepackt haben, kann es auch in der weiten Landschaft tolle Ergebnisse liefern.

Lieber Gruß,

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!