Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Blendenschluss bei Vintage-Objektiven

Hallo Erich,

die Farben sind fantastisch.

Beachte bei solchen Fotos, dass Du die charakteristische Abbildungseigenschaft des verwendeten Objektivs durch Schließen der Blende auf Stufe 4 (das ist eine ganze Menge, ausgehend von der schnellen 1.8!) stark abschwächst. Damit nähern sich die alten Vintage-Objektive der Abbildungscharakteristik moderner Linsen an – sind denen jedoch in vielen Bereichen stark unterlegen.

So gleicht das Bokeh oben in Deinem Bild stark demjenigen eines modernen Objektivs. Nun ist aber die Schärfeleistung des Oldies selbst bei Blende 4.0 nicht so gut wie bei seinen Nachfolgern.

Hinzu kommt, dass die größer Schärfeebene der Blende 4.0 dennoch nicht ausreicht, die Disteln komplett zu erfassen und damit komplett scharf abzubilden. Dazu hättest Du die Blende noch mehr schließen müssen – was wiederum noch weniger "Malen" bedeutet.

Fazit: Immer im Einzelfall sehr kritisch prüfen, ob ein Schließen der Blende bei der Vintage-Fotografie tatsächlich sinnvoll ist. Meistens lautet die Antwort eindeutig: nein! :-)

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!