Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Pentacon 2.8/80mm

Hallo Marion,

das Pentacon 2.8/80mm ist ein interessantes Objektiv – aber entgegen vielen anders lautenden Einschätzungen bis Behauptungen im Netz nicht völlig vergleichbar mit dem klassischen Trioplan 2.8/100mm von 1951. Es zeichnet in manchen Situation ähnlich, aber meist doch ziemlich anders, da gebe ich Dir völlig Recht.

Wie Dein Bild oben zeigt, kann es ebenfalls recht schön "malen". Das Bokeh sieht sehr schön aus.
Bei der Vintage-Makrofotografie muss man ein Objektiv kennenlernen und die jeweils passenden Motivsituationen dazu wählen – oder umgekehrt, zur gegebenen Motivsituation zum passenden Vintage-Objektiv greifen. Und so gibt es natürlich auch für das Pentacon 2.8/80mm die Situationen, in denen es seine individuelle Kunst zeigen kann.

Dein Foto oben zeigt zum Weiteren, dass das Pentacon 2.8/80mm über eine sehr gute Zentralschärfe verfügt – was aber bei diesen Linsenkonstruktionen auch bereits bei Offenblende für die damaligen Ingenieure kein allzu großes Problem darstellte.

Etwas störend finde ich beim Bild oben den großflächigen unscharfen Bereich der in den Bildvordergrund ragenden Blüte (was aber natürlich nicht am Objektiv liegt - grins). Er lenkt das Betrachterauge stark ab – auch wenn es dann letztendlich doch erfolgreich an der scharfen Kontrastkante mit der Käferlarve hängen bleibt :-).

Ein Foto, das viele Informationen zur verwendeten Optik liefert.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!