Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Marion
Makronist

Vielen Dank für die Rückmeldung,

Ja mit der Schärfe kann verschiedene Ursachen haben-ich tippe mal, dass das  Objektiv,  evtl. nicht so ein optimales Exemplar  ist- ( bei  f 1.5 kann ich es z. B. gar nicht gebrauchen ) . Alledrdings musste auch alles recht schnell gehen- eigentlich hatte ich noch Moossporen am Teich fotografiert und musste noch die Zwischenringe entfernen um das Fröschlein so zu erwischen- tatsächlich hat er auch nur kurz so frontal im Wasser gesessen- danach ist er dann an  den Teichrand in so eine Art kleines schlecht einsehbares  Moosnest gegangen, wo er dann ziemlich lange rumsaß - dort kam ich mit der Kamera dann nicht heran- bzw hätte ihn verscheucht, wenn ich das was weggebogen hätte.

Die angesprochene Dunkelheit des Fotos wundert mich jetzt etwas, weil ich das nicht so empfinde- der Frosch ist ja sozusagen so getarnt und ich finde hier sieht man ihn noch wesentlich besser als in Natur.

Ich habe das mit dem Aufhellen zwar versucht , bin mir aber nicht sicher, ob mir das nun mehr gefällt- beim Löwenzahn auf keinenFall .

Vielen Dank nochmal für das Kommentieren !

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!