Rittersporn

Ein Versuch, der möglicherweise nicht in diese Galerie passt, weil es kein reines Makro-Naturfoto ist.

Ritterspornblüten unter Wasser  in einer eckigen gläsernen Vase mit unterschiedlichen Wandstärken und Lebensmittelfarbenschleier als Hintergrund.

Gerhard

 

Kommentare

Hallo Gerhard,

ein interessanter Versuch, aber einer, der in meinen Augen nicht aufgegangen ist. Ich finde, der Rittersporn muss absolut scharf sein, damit er den richtigen Kontrast zu dem Schleier bietet. Das funktioniert aber nur, wenn die Pflanze außerhalb der Vase steht.

Es grüßt

Mainecoon

Hallo Mainecoon,

evtl. bestätigen sich meine Zweifel, dass Bilder dieser Machart nicht in diese Galerie passen.

Mein Ziel war es, nicht ein knackscharfes Dokumentationsbild zu schaffen, sondern mehr der Versuch "nur" auf die Schönheit  der Natur (in diesem Fall auf die Farben) und das mehr in Richtung Fotokunst hinzuweisen.

Wobei ich ausdrücklich betone, dass ich keine künstlerischen Ambitionen habe, deshalb das Bild sicher auch nicht diesen Ansprüchen genügt.

Ich warte weitere Kommentare und werde ggf. das Bild wieder löschen.

Gerhard

Ciao Gerhard

Viele Facetten deines Bildes sprechen mich an. Du hast die Grenzen der Regeln bewusst gesprengt (Ist es noch ein Makro? Muss das Bild scharf sein? ...?)

Das Bild hat somit kaum mehr einen dokumentarischen Charakter, es weckt aber auf eine gute Art und Weise Assoziationen an die Stile der Malerei und ist angesiedelt irgendwo zwischen Impressionismus und Symbolismus (blaue Periode).

Die Farbgebung, das Hochformat, die Anordnung der linken (Farbschlieren als eine Art Schatten des RitterspornsL und rechten Bildhäfte (eigentliches Bildopjekt) gefallen mir sehr. Leider gilt das Gleiche nicht für oben und unten. Hier wirken die Abschlüsse etwas zufällig.

Zur Schärfe: Hast du versucht nachzuschärfen? Für mich dürfte das Bild ruhig noch etwas in die andere Richtung gehen! Wischbilder sind für mich auch in der Makrofotografie möglich! In diesem Sinne: Experimentiere ruhig weiter, verliere dich aber nicht in "einfach schönen Bildern", sondern versuche Spannung aufzubauen und das gewisse Etwas auszudrücken.

Weiterhin viel Experimentierfreude wünscht dir

Mandi

 

Danke Mandi,

ich finde meinen Gedankengang in deinem Kommentar bestätigt, auch deine Kritik am Bildaufbau, es ist eben ein erster Versuch in diese Richtung.

Bei einem Abbildungsverhältnis von ca 1:2-3 denke, ich, kann man noch von einem Makro sprechen.

Ich schrieb in meiner Bildunterschrift von den unterschiedlichen Glasstärken, die natürlich Verzerrungen erzeugen, war aber auch ein wenig enttäuscht, dass diese nicht deutlicher geworden sind. Nein, besonders nachgeschärft habe ich nicht, allerdings, da ich im RAW-Format fotografiere, ist eine Grundschärfung immer erforderlich.

Ich experimentiere sicher weiter, warte aber ab, ob eine Veröffentlichung in dieser Gallerie erwünscht ist.

Gerhard.

Hallo Gerhard,

dies ist, wie oben schon angesprochen, mehr oder sogar ein rein künstlerisch ausgerichtetes Foto - und damit werden sich die Geister ordentlich scheiden, ob es nun gelungen ist oder nicht. Das liegt ein wenig in der "Natur der Kunst".

Ich (!) finde Deine Idee interessant. Insbesondere der helle Hintergrund in Verbindung mit den blauen Schlieren verleiht dem Foto einen individuellen Touch. Ich würde allerdings dringend vorschlagen, die Schwebstoffe aus dem Wasser rauszustempeln (schwarze Partikel in den weißen Bildbereichen).

Auch ich bleibe ein wenig bei dem Thema Schärfe hängen. Die Ausgangslage ist: Einige Blüten sind scharf (oder zumindest schärfer, wirken fast ein wenig überschärft), andere sind weniger scharf - insbesondere diejenigen im Vordergrund. Hier würde ich mich gerne festlegen: entweder alle scharf, oder alle in gezielte Unschärfe legen, wodurch die Wirkung von Form und Farbe im schwebenden Raum nochmals verstärkt wird.

Insbesondere hinsichtlich der Abschlüsse unten und insbesondere oben teile ich die Einschätzung von Mandi (siehe oben dritter Abschnitt).

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Hallo Roland,

mir ist bewusst, dass sich die Geister scheiden, deshalb würde ich gerne von "euch", den Hütern der Galerie hören, ob beide Geister, die natürlich immer auf die Schönheit der Natur hinweisen möchten, erwünscht sind.

Gerhard.

Hallo Gerhard,

klar sind beide Geister auf Makrotreff willkommen. Nur solltest Du nicht enttäuscht sein, wenn infolge des großen künstlerischen Spielraums auch Negativeinschätzungen formuliert werden. Deshalb ist das Foto nicht gleich schlecht, bedeutet eine solche Bildeinstellung nicht "Misserfolg".

Mir (!) ist es wichtig, stets klar zu benennen, welcher Kategorie ein eingestelltes Foto angehört, weil ein künstlerisches Foto infolge der individuellen Zielsetzung des Makronisten völlig anders (an)zusehen ist als beispielsweise ein biologisch-naturwissenschaftliches Fotodokument oder auch nur ein "Natur"-Foto. Aus diesem Grunde nenne ich das bei der Besprechung immer so explizit. Dem liegt also keine Abwertung, sondern eine Trennung bzw. Kategorisierung zugrunde, die Auswirkungen auf die Bildbetrachtung hat.

Lieber Gruß,

Roland

Roland, ich vertrage Kritik gut, sie bremst mich nicht beim Experimentieren.

Ich hatte nur Bedenken, weil ich mich an die Diskussion zu meinem ersten? Bild (Eisenpyrit) erinnerte. Damals habe ich den Informationen entnommen, dass die "unbelebte" Natur als Motiv nicht so willkommen ist, weil eure Auszeichnung sich auf die Bestrebungen zum Erhalt der belebten Natur bezogen hat.

Bei dieser Gelegenheit eine ganz andere Frage:

Warum erreichen mich die Benachrichtigungen per Mail immer doppelt (Gleicher Text und gleiche Uhrzeit)

Gerhard

Hallo Gerhard,

dein Foto sieht aus wie ein Gemälde für mich. Es könnte gut ein Aquarell sein.Du hast also mit deiner Kamera gemalt. Ich mache sowas auch, wenn mir danach ist. Dein Experiment finde ich spannend.Schade finde ich nur, daß du das obere Blütenblatt beschnitten hast und es nicht mehr ganz zu sehen ist. Mir fehlt da irgendwie der Abschluß oben.

Für mich ein tolles Experiment, was durchaus als gelungen bezeichnet werden kann.

Viel Spaß dir weiterhin beim Probieren ;-)

LG Flora 1958

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!