Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Schärfentiefe und Brennweite

Hallo Micha,

kann man so nicht beantworten. Die Herangehensweise an diese Fragestellung muss eine andere sein.

Es hängt nicht alles nur an der eingesetzten Brennweite, auch nicht nur an der eingestellten Blende. Ein wichtiger weiterer Faktor für die "wirksame" Schärfeebene ist auch der Abbildungsmaßstab, also die Entfernung, von der aus Du fotografierst. Je näher Du ans Motiv ran gehst – je größer also der ABM ist – desto weniger wirst Du von dem schräg stehende Matchboxauto scharf bekommen.

Genau genommen hängt die Schärfentiefe nur von zwei Größen ab: von der Blende und vom Abbildungsmaßstab – also nicht explizit von der eingesetzten Brennweite.

Die Brennweite hat vielmehr Einfluss auf den Aufnahmeabstand (je mehr Brennweite, desto größer der Aufnahmeabstand bei gleichem ABM) sowie auf den Bildwinkel (je höher die Brennweite, desto enger der Bildwinkel, was zu einem ruhigeren Hintergrund führt, weil dort infolge des engeren Bildwinkels weniger erfasst wird, was Unruhe ins Bild bringen könnte).

Somit wirst Du also auch mit einem 100er Makro das Matchboxauto nicht ganz scharf bekommen – aber auch nicht weniger scharf als mit dem 70er Makro, es sei denn, Du veränderst gleichzeitig andere Faktoren.

LÖSUNG:
Dies ist eine klassische Situation für Focus Stacking. Damit bekommst Du alles scharf, was Du scharf haben willst – unabhängig von der eingesetzten Brennweite. Dies ist die einzige Lösung, um das gute Stück von vorne bis hinten scharf abbilden zu können.

Ausnahme: Du entfernst Dich mit der Kamera so weit vom Matchboxauto, dass es von vorne bis hinten scharf ist. Das bedeutet, es wird nur noch ganz klein auf dem Bild zu sehen sein – aber eben scharf. Und dann machst Du einen starken Ausschnitt aus dem Foto. Dann hast Du zwar nur noch einen kleinen Foto-Schnipsel, aber dafür ist Dein Auto scharf.
Genau von dieser Philosophie leben haufenweise Fotos im Internet. Das hat dann aber nichts mehr mit fotografischem Können zu tun... :-).

Lieber Gruß,

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!