Ein (Natur-)Jahr geht zu Ende, ein neues beginnt

Lesedauer
8 minutes
Gelesen

Ein (Natur-)Jahr geht zu Ende, ein neues beginnt

Do., 21/12/2023 - 16:03
Posted in:
16 comments

22. Dezember 2023. Wintersonnenwende. Der kürzeste Tag im Jahr, gefolgt von der längsten Nacht.

Ab jetzt werden die Tage wieder heller und länger – in den ersten Tagen um nur wenige Sekunden pro Tag, ab Mitte Januar jedoch bereits zwei bis drei Minuten täglich.

Sony ILCE-7M3; Voigtländer Macro Apo-Lanthar 2.5/125mm; f/2.5; 1/125s; ISO 200
Blätter auf dem Waldboden – kein klassisches, "spektakuläres" Makromotiv, aber voller Symbolik in Bezug auf die Wintersonnenwende.
 

Dieses Ereignis hat für die Natur große Folgen, die man mit etwas Sensibilität und Übung wahrnehmen oder sogar beobachten kann. Denn viele Pflanzen reagieren nicht nur auf Temperatur-, sondern auch auf diese Tageslängen-Unterschiede. Fast pünktlich mit dem Wendepunkt reagieren manche Pflanzen mit Wachstum – allerdings zuerst von uns Menschen meist unbemerkt im Verborgenen. Knapp unter der Bodenoberfläche beispielsweise beginnt sich das "Erste Grün" zu bilden; wir hatten hierzu auf Makrotreff einen Beitrag in der Reihe "KlangBilder & BildKlänge" gezeigt.

 

Sony ILCE-7M3; Meopta Stigmar 1.25/90mm; f/1.25; 1/125s; ISO 100
Alles ist flüchtig, alles ist vergänglich.
Abgeworfenes Blatt einer Stieleiche in den Zweigen einer kleinen Stieleiche. Dieses Foto entstand an einem der letztjährigen Wintersonnwendtage. Die Knospen der jungen Eiche haben noch Stecknadelkopf-Größe.

Ebenfalls reagieren auf die zunehmende Tageslänge beispielsweise die Knospen vieler Sträucher und Bäume – bisher oft nur als Ansätze vorhanden – mit kräftigerem Wachstum. Hainbuchen, die viele ihrer braunen Blätter bis in den Winter hinein behalten, werfen sie verstärkt ab Mitte Januar ab; die neuen, ab der Wintersonnenwende wachsenden Knospen drücken sie aus ihren Verankerungen heraus. Und für Rehe stehen auch erst ab der Wintersonnenwende die meisten der heiß geliebten jungen Strauch- und Baumknospen als Futter zur Verfügung, weil sie vorher noch zu klein zum Abknabbern sind. Der von vielen Förstern und Waldbesitzern so gefürchtete Wildverbiss findet überwiegend (und zunehmend) zwischen Januar und April statt.
 

Sony ILCE-7RM3; Dallmeyer 1.5/2inch; f/1.5; 1/400s; ISO 100
Mitte Januar sind bereits viele, aber lange noch nicht alle, Hainbuchenblätter abgeworfen worden. Die jungen Knospen drücken mit zunehmender Größe die alten Blätter aus ihrer "Verankerung".
Die Hauptknospe am Ende des Zweigs war bereit so groß, dass ein Reh nicht widerstehen konnte :-).
 

Es mag paradox klingen: Der Wintersonnenwende ist ein "Sonnenfest", an dem der Keim des Lichts und des Lebens gewürdigt wird. Es wird am tiefsten Punkt der Dunkelheit gefeiert, zu Ehren der Wiedergeburt des Lichts.
 

Sony ILCE-7RM3; Wollensak Velostigmat 1.5/25mm; f/1.5; 1/250s; ISO 320
Sonnenflammen zur Wintersonnenwende.
Selbst am kürzesten Tag scheinen die von den flachen Sonnenstrahlen angestrahlten Pflanzen in Flammen aufzugehen.
Moos-Sporangien im tiefen Gegenlicht, fotografiert an einem der letztjährigen Wintersonnwendtage.
 

Die Wintersonnenwende ist ein starkes Ereignis innerhalb des Rhythmus der Natur mit Auswirkungen auf alles Leben – das menschliche und nichtmenschliche. Dieses Ereignis nehmen wir zum Anlass, kurz auf das ablaufende Kalenderjahr zurückzuschauen und einen Blick auf das bevorstehende zu werfen.

 

Rückblick 2023

Gestartet sind wir im Jahr 2023 mit unserem Foto-Jahreswettbewerb "Dein bestes Makrofoto 2022" – mit vielen tollen Einsendungen und hervorragenden Siegerbildern. Auch dieses Mal hatten wir wieder eine Rekordteilnahme; noch nie beteiligten sich so viele Makrotreff-User mit ihren hochklassigen Bildern. Die besten können in unserer Zusammenfassung betrachtet werden.

Im März starteten ich ein neues Projekt bei Makrotreff: KlangBilder & BildKlänge. Der Komponist Kai Arend und ich erstellen kurze Bild-Ton-Sequenzen, Kai in seiner Musiksprache, ich in meiner Bildsprache. Das Ergebnis sind etwa dreiminütige Kurzfilme mit enormer emotioneller Dichte. 
Im Jahr 2023 sind bereits drei "KlangBilder & BildKlänge"-Beiträge entstanden und hier bei Makrotreff vorgestellt worden.

Wir haben eine weitere Ausgabe unserer Zeitschrift MAKROFOTO herausgegeben. Im Sommer erschien Ausgabe 11 mit einem Schwerpunktthema über die farbenprächtigen Goldwespen.

Ebenfalls im Sommer konnte ich wieder vier ausgebuchte (Vintage-)Makrofoto-Workshops an unserem Workshop-Hauptstandort in Wittighausen bei Würzburg durchführen – einen Makrofoto-Workshop und drei Vintage-Makro-Workshops. Insgesamt knapp 50 mit Makrowissen vollgestopfte Makronisten wurden in die weiten Makrowelten entlassen... :-). Teilnehmerstimmen.

Im Herbst haben wir bei Makrotreff einige Änderungen durchgeführt. Unser Hauptanliegen hierbei: Deine noch gezieltere und konkretere Förderung auf Deinem Weg zu einem besseren Makrofoto.

Es ist uns gelungen, trotz gestiegener Ausgaben Makrotreff weiterhin werbefrei zu halten. Das lässt nicht nur unser Herz höher schlagen. Viele Unser teilten und teilen uns ihre Freude darüber mit und unterstützen uns mit einer zweckgebundenen Spende. So werden wir die Werbefreiheit auf Makrotreff weiterhin beibehalten können. 
 

Sony ILCE-7M3; Taika Harigon 1.2/58mm; f/1.2; 1/400s; ISO 100
Farben zur Wintersonnenwende.
Auch zur Zeit der Wintersonnenwende gibt es vereinzelte grüne Pflanzen, wie den immergrünen Gewöhnlichen Tüpfelfarn (Polypodium vulgare).
 

Ausblick ins nächste Naturjahr bis zur Wintersonnenwende am 21. Dezember 202

Das neue Naturjahr starten wir wieder mit unserem großen jährlichen Foto-Wettbewerb, dessen Namen wir geändert haben: Makrofoto des Jahres 2023. Dieses Jahr neu: Du kannst maximal zwei Fotos (bisher nur eins) einreichen, und zwar sowohl eins in der Kategorie "klassisches Makrofoto" als auch eins in die Kategorie "Vintage-Makrofoto". Wenn Du also sowohl mit hochmodernen Objektiven als auch mit Uraltmöhren aus vergangenen Jahrzehnten oder Jahrhunderten makrofotografisch unterwegs bist, brauchst Du Dich nicht mehr auf eine Kategorie festzulegen; Du kannst sowohl Dein modern als auch vintage fotografiertes LieblingstoperstesahnehypermegaXXLbild ins Rennen schicken – und hast eine doppelte Gewinnchance!

Natürlich planen wir auch bis zur nächsten Wintersonnenwende wieder mindestens eine neue Ausgabe unserer Zeitschrift MAKROFOTO. Ob es auch wieder eine neue Spezialausgabe geben wird, ist noch nicht klar.

Auch im kommenden Naturjahr planen Kai Arend und ich einen weiteren "KlangBilder & BildKlänge"-Beitrag. Ob dieser auch kommen wird – wir wissen es nicht. Denn Kreativität auf diesem Niveau macht manchmal, was sie will. Da sind wir selbst oft nur Zuschauer... :-).

Makrofotografische Langeweile hat in Zukunft keine Chance mehr. Wir werden Dich im kommenden Naturjahr deutlich öfter als bisher zum gemeinsamen Makrofotografieren einladen. Durch eigene Fotos zu festgelegten Themen kannst Du bei der Gestaltung von Mitmachposts selbst aktiv sein. Die Mitmachposts sind dann jederzeit und unkompliziert über die Suchfunktion aufrufbar. Direkt nach dem Feiertags-Marathon, also nach Heilige Drei Könige, wird der nächste spannende Mitmachpost erscheinen.

Im Sommer 2024 werde ich wieder Foto-Workshops zur klassischen als auch zur Vintage-Makrofotografie in Würzburg/Wittighausen anbieten – voraussichtlich aber weniger als in den vergangenen Jahren. Die Termine habe ich bereits bekannt gegeben, Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Das wichtigste fehlt noch: Wir freuen uns wieder auf viele Bildeinstellungen von Euch. Und wenn es uns dann gelingt, Euch anhand Eurer geschossenen und eingestellten Fotos ein Stück weiterzuhelfen auf Eurem Weg zu einem noch besseren Foto, ja dann freuen wir uns wie die Schneekönige über Deinen und unseren Erfolg. Denn unsere Maxime ist:

Wir freuen uns, wenn Du Dich freust!

Wir wünschen Dir eine schöne Wintersonnenwende und einen tollen Start ins neue Naturjahr. Ferner wünschen wir Dir ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins nächste Kalenderjahr.

Gabi, Wolfgang, Valentin und Roland 
 

Sony ILCE-7M2; Primoplan 1.9/75mm; f/1.9; 1/200s; ISO 400
Der kürzeste Tag im Jahr, die längste Nacht. Das ist der tiefste Punkt der Dunkelheit – und die Wiedergeburt des Lichts.

Roland Günter ist Betreiber von Makrotreff und Chefredakteur von MAKROFOTO. Der Dipl. Forst-Ingenieur betreibt die Makrofotografie hauptberuflich und verwaltet ein umfangreiches biologisch-wissenschaftliches Bildarchiv.

Der Kern seiner Arbeit liegt in der Dokumentation biologischer Vielfalt. Zu diesem Themenkomplex werden seit vielen Jahren seine Fotos und Reportagen im In- und Ausland in vielen gängigen Zeitschriften und Buchproduktionen publiziert.

Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die von ihm auf professionelles Niveau gehobene künstlerisch-kreative Vintage-Makrofotografie – also die Fotografie mit alten Objektiven an modernen Sensoren. Unter anderem hat er den einzigartigen Multivisions-Vortrag Fotografie mit Flair – Malen mit der Kamera konzipiert und neben anderen Events bei den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen vor großem Publikum gehalten.

Kommentare

Profile picture for user Blümeljana
Makronist

Hallo Zusammen,

herzlichen Dank für die Wünsche und den schönen Beitrag zur Wintersonnenwende.

Ich wünsche euch und euren Familien ebenfalls ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße, Jana

Profile picture for user Daniela Schäfer
Erstellt von Wolfgang Graf (nicht überprüft) on Fr., 22/12/2023 - 09:35 Permalink

Hallo Roland,

herrliche Bilder! Gruß an alle, die MT mit viel Herzblut und Können herausgeben, betreuen, moderieren usw. und Dank für die Geduld und viele Arbeit. Allen ein gesgenetes Weihnachtsfest und ein gutes und hoffentlich friedlicheres 2024!

wolffslicht

Profile picture for user Kerstin@Vintage
Makronist

Liebes Makrotreff- Team,

mit diesem "Engel", der das Licht wieder in die Welt bringt, möchte ich Rolands Thema der Wintersonnenwende aufnehmen und mich ganz herzlich für Eure engagierte und motivierende Arbeit bedanken. Obwohl es sicher nicht immer einfach war –  Ihr habt es wieder geschafft:  so viele Bilder zu betrachten und zu kommentieren, die Website auf dem Laufenden zu halten, Kurse anzubieten, Anfragen zu beantworten,  Beiträge zu schreiben und zum Mitmachen zu animieren –  und das alles mit sehr viel Herzblut!

Ich habe auch in diesem Jahr dank der tollen Feedbacks von Euch, aber auch von den anderen Makrotreff- Enthusiasten viel dazu gelernt und freue mich auf die weiteren Inspirationen hier auf Makrotreff.

Allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, einige besinnliche Stunden und vielleicht das Quäntchen Licht, das ja nun täglich mehr wird ;-)) zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Herzliche Grüße

Kerstin

Profile picture for user Holger
Makronist

Liebe Leute vom Makrotreffteam,

ich möchte mich auch herzlich für euren nimmermüden Einsatz bedanken. Vieles habe ich schon durch euch erlernen und umsetzen können.

Auch wenn das mit dem Feuer wohl nix gibt, so wünsche ich allen im Team und den Usern ein schönes Sonnenwendfest und natürlich friedliche Weihnachten.

Liebe Grüße

Holger

Profile picture for user Volker Becker
Makronist

Hallo liebes Makrotreff-Team, 

Vielen Dank Euch allen für Eure unermüdliche Aktivitäten um uns auf dem Weg der Makrofotografie weiter zu bringen. Und auch dafür, einen Platz geschaffen zu haben, an dem man so viele tolle Bilder sehen und sich Inspiration holen kann. Ich freue mich im neuen Jahr weiterhin auf den Makrotreff, auch wenn ich wahrscheinlich nicht mehr so aktiv sein werde.  insgesamt werde ich wieder weniger Zeit im Internet und dafür wieder mehr in der Natur verbringen.

Nochmals herzlichen Dank und ein kreatives Jahr 2024 für alle

Liebe Grüße

Volker

Profile picture for user IngaEdel
Makronist

Liebes Makrotreff-Team,

wenn aus der Dunkelheit die ersten Sonnenstahlen blinzeln und die Welt entzünden ist das immer ein besonderes Erlebnis. Wieder ganz toll eingefangen!
Auch von mir herzlichen Dank für euren unermütlichen Einsatz! Entspannte Weihnachtstage und einen motivierten Start in ein neue Makro-Jahr.

Liebe Grüße

Inga

 

Profile picture for user Dirk
Makronist

Liebes Makrotreff-Team,

vieles wurde hier schon erwähnt. Darum fasse ich mich kurz.

Vielen Dank für alles was Ihr hier leistet. Es ist eine tolle Gemeinschaft hier bei Makrotreff. Ich fühle mich hier sehr wohl, erfreue mich an den vielen tollen Bildeinstellungen der Teilnehmer und schätze die vielen wertvollen Informationen.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Liebe Grüße

Dirk  

Profile picture for user Ecki
Makronist

Liebes MakroTreff-Team, danke für Eure Arbeit in unserer Kommunity, Ihr habt mich bei der ersten Berührung mit dem Makro (Vintage) Virus infiziert und mir scheint, dass es dafür kein Heilmittel gibt. Das Tollste ist aber, dass ich mich auf dem Krankenlager sehr wohl fühle. Ich freue mich über Eure Tipps und Tricks auf dem Weg zu "noch" besseren Fotos. Überhaupt macht es mir sehr viel Spaß, die mit viel Herzblut geschossenen Fotos in der Gruppe zu betrachten und so manche Anregung mitzunehmen. Also Euch und allen die dies lesen, ein gesundes und frohes Neues Jahr. Euer Ecki

P.S.: Das Foto habe ich heute Morgen bei tristem Wetter und bevor der nächste Regen kam in unserem Garten geschossen (Biotar 55/2,8). Die Sonnenwende ist nun ein paar Tage alt, aber bei uns im Norden keine Spur von Sonne :-(. Aber schon der Gedanke an die nun kommenden helleren Tage macht gute Laune. Also auch in diesem Sinn. Liebe Grüße

Profile picture for user Roland

ADMIN

Hallo Ecki,

wir freuen uns, dass wir Dir auf Deinem fotografischen Weg helfen konnten. Und wir freuen uns auf unsere weitere gemeinsame Arbeit hier auf Makrotreff :-)!

Liebe Grüße
Roland 

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.

Verwandte Artikel