Hinweise zum Einstellen von Galerie-Fotos

Lesedauer
7 minutes
Read so far

Hinweise zum Einstellen von Galerie-Fotos

Do, 15/09/2016 - 17:17
Posted in:
9 comments

Weibchen der Silbermundwespe (Lestica alata) beim Putzen der Vorderbeine auf Möhre (Daucus carota).

Olympus E-M1; Sigma 105mm f2.8 Makro; Blende 8; ISO 200; Zangenblitz


Wir kommentieren von Euch eingestellte Fotos in der Regel sehr differenziert und ausführlich. Damit wir diese Kommentierung präzise und sachlich korrekt vornehmen können und keinen "Mumpitz" reden, bitten wir Euch, bei der Einstellung einige Dinge zu beachten:

Anzahl der eingestellten Fotos:

Bitte stellt immer nur EIN Foto in die Galerie ein.

Begründung: Wenn Ihr mehrere Fotos gleichzeitig hochladet, ist dies zwar schön anzuschauen. Aber wir haben dann so viel zu kommentieren, dass wir tage- oder wochenlang nichts anderes mehr machen können und uns danach vor Erschöpfung höchstens noch ´ne Flasche Wein reinkübeln können :-). Außerdem: Auch für Euch und Euren Lernerfolg ist es wesentlich sinnvoller, Ihr setzt Euch immer nur mit einem einzigen Bild auseinander, verinnerlicht, was dazu kommentiert und/oder diskutiert wird, und geht dann mit diesem Mehrwissen zum nächsten Foto. Mit diesem Vorgehen überwindet man Berge!

Ausnahme: Die Einstellung von mehreren Fotos (zwei oder drei) macht nur dann Sinn, wenn diese in unmittelbarem Zusammenhang stehen und sich Text und Bilddaten auf alle Fotos in gleicher Weise beziehen.

Bildgröße

Bitte stellt die Fotos mit einer Mindest-Kantenlänge von 1800 Pixel (längere Bildkante) oder mehr ein (Originalgröße als JPG geht auch).

Zur Orientierung: Das Foto oben von der Silbermundwespen-Dame hat eine Kantenlänge von 1800 Pixeln an seiner längeren Bildkante.

Begründung: Wichtige und immer wiederkehrende Themen insbesondere bei der Makrofotografie sind Schärfe und Tiefenschärfe. Beides und weitere Kriterien können wir nur solide kommentieren, wenn wir das Foto in einer bestimmten Größe  betrachten können. Wir arbeiten mit professionellen kalibrierten Monitoren - und wenn man es gelernt hat, kann man aus denen sehr viele Informationen herauslesen! Aber dafür muss eben eine Mindestgröße vorliegen. Denn über eines sollte sich jeder Fotograf im Klaren sein: Zunächst einmal sieht so gut wie jedes Bild auf einem Monitor toll aus! Das liegt unter anderem daran, dass Monitore im Gegenteil zum Beispiel zum Print selbst das Licht für die Betrachtung bereitstellen. Ähnlich verhielt es sich übrigens früher auch bei der Dia-Projektion: Auch hier sah auf der Leinwand immer alles ganz toll aus. Viele Bildfehler gehen aber dabei unter und werden nicht bemerkt. Das nützt Euch als Makronisten, die nichts anderes zum Ziel haben, als sich zu verbessern, wenig. Denn: Nur, weil man die Fehler nicht bemerkt, sind sie noch lange nicht nicht da :-)!

Anmerkung: In diesem Zusammenhang treten immer wieder Bedenken hinsichtlich des Diebstahls von eingestellten, höher aufgelösten Fotos auf. Dies ist verständlich. Es bleibt jedoch wohl nichts anderes übrig, als dass sich diesbezüglich jeder Nutzer selbst positioniert. Wir von Makrotreff verwenden hier eingestellte Fotos in keinerlei weiteren Art - es sei denn, wir klären dies vorher und eindeutig mit dem jeweiligen Bildautor ab. Und im Impressum von Makrotreff sind die Regelungen im Rahmen des Urheberrechts der hier veröffentlichten Inhalte und Werke klar und eindeutig geregelt. Verstöße dagegen sind also rechtswidrig.
Wird nun doch ein Foto "geklaut" oder das Copyright in irgendeiner Weise beschädigt, liegen alle Voraussetzungen vor, dagegen rechtlich vorzugehen. Das dies leider nicht generell zu verhindern ist, liegt im Wesen des Internets. Deswegen muss letztendlich jeder User hier auf Makrotreff selbst entscheiden, in welcher Größe er sein Bild einstellt - und sich damit zwar einerseits der Gefahr des Diebstahls höherer Datendichte aussetzt, andererseits aber eine solide und kompetente Bild-Kommentierung erhält.

Technische Angaben zu den Fotos (EXIF-Daten)

Bitte unbedingt die EXIF-Daten angeben!

Zu den EXIF-Daten gehören:

  • Kamera-Modell
  • verwendetes Objektiv (inkl. Zwischenring, Balgengerät u.Ä.)
  • verwendete Brennweite (bei Zoom-Objektiven)
  • Blende
  • Zeit
  • ISO-Wert
  • Blitz-Einsatz ja/nein
  • (vom Bildautor bereits vorgenommener Bild-Beschnitt in ca. %) 

Die meisten dieser EXIF-Daten werden in der Regel mit der Bildeinstellung automatisch übernommen - es sei denn, sie sind vorher beim User z.B. durch dessen Bildbearbeitung verloren gegangen. Bei automatischer Übernahme erscheinen sie rechts neben dem präsentierten Bild in der Spalte "EXIF-INFORMATIONEN". Sollte die automatische Übernahme nicht funktionieren, bitte diese Daten händisch in das Textfeld eingeben.

Begründung: Wir betreiben hier keinen technischen "Hardware-Fetisch" - diese weit verbreitete Unart mögen wir nicht. Aber wir benötigten diese Angaben, wenn Du von uns sinnvolle Bildkommentare hören willst. Erst mit dem Wissen der von Dir eingesetzten Technik und der von Dir vorgenommenen Einstellungen können wir herausfiltern, an welchen Stellschrauben DU konkret mit DEINER Ausrüstung drehen kannst, um Dein Bildergebnis zu verbessern.

Inhaltliche Angaben zu den Fotos

Oft ist es sehr hilfreich für uns, wenn wir zumindest einige wenige inhaltliche Angaben zu den von Euch eingestellten Fotos erhalten. So ist es beispielsweise wichtig für uns, Zeit, Ort und Lebensraum eines abgelichteten Insekts zu erfahren, wenn wir Entscheidungen über eine nähere Artbestimmung des Tieres vornehmen wollen. Und: Es macht die ganze Sache auch etwas "menschlicher", die vielleicht eine oder andere auch scheinbar "unwichtige" kleine Info über das Motiv, seine Entstehung oder die Höchstpersönlichkeit des Erstellers zu erfahren. Schließlich sind Makronisten in der Regel von Haus aus seltsame, aber spannende Individuen ... :-).

 

Hier nochmal die

Hinweise im Überblick

  • Immer nur EIN Foto einstellen
  • Mindestkantenlänge möglichst 1800px (länger Kante) oder mehr
  • Technische Angaben (EXIF-Daten) beachten
  • Inhaltliche Angaben machen


Nun wünsche ich Euch erfolgreiches Einstellen Eurer Fotos und uns allen viel Spaß bei deren Besprechungen!

Roland Günter

Kommentare

Hallo, noch einige Fragen bitte:

ist es erlaubt, zum Schutz Bilder zu markieren, evtl. auch unsichtbar?

welche Dateiformate außer JPG sind noch erkaubt?

Sind Bilder austauschbar, wenn man nach dem Einstellen Fehler bemerkt, die vorher nicht aufgefallen sind?

an wen muss die Nachricht gehen, wenn man sich nach dem Urteil erschießt?

sind erklärende Texteingaben unter dem Bild (ausserhalb) erlaubt bzw. erwünscht?

Welche Themen sind tabu?

 

vielen Dank

ein Neuling.

Hallo Fatty,

es gibt doch immer wieder User, die haben Probleme, die sonst keiner hat ...

Also, hier die Antworten:

Bilder können markiert werden, auch unsichtbar.

Folgende Dateiformate sind möglich: png, gif, jpg jpeg.

Bilder können von uns ausgetauscht werden, wenn man uns höflich darum bittet. Aber dies sollte die Ausnahme darstellen, da wir ja möglichst viel nach vorne und möglichst wenig "nach hinten" arbeiten wollen.

Wir "urteilen" nicht, sondern kommentieren, und das streng nach humanistischen Kriterien und in enger Zusammenarbeit mit Amnesty International. Sollte dennoch der Wunsch dabei rauskommen, sich was furchtbar böses anzutun, bitte nicht uns, sondern die nächsten Verwandten oder Freunde, wenn es denn solche gibt, benachrichtigen (lassen).

Zusätzliche Angaben zum Bild sind, wenn sie ein Bild tatsächlich erklären und insbesondere auf Besonderheiten eingehen, sehr sinnvoll und wünschenswert. Hier werden oft sogar zu wenige Infos gegeben, dann müssen wir nachfragen. Es versteht sich allerdings von selbst, dass hier keine komplette Opern stehen sollten. In der Regel reichen wenige Zeilen, die allerdings tatsächlich sehr sinnvoll sein können.

Die letzte Frage gebe ich zurück. Selbst als Neuling (der Du nicht bist) solltest Du wissen, was im Netz so alles tabu ist. Erweitere diese Tabu-Themen noch um das Kriterium des respektvollen Umgangs, dann hast Du schonmal so was wie ´ne Richtschnur.

Lieber Gruß,

Roland

na also, vielen Dank für die schnelle Antwortpost, und das am Sonntag. Respektvoller Umgang ist ja nicht mehr so selbstverständlich, wie man in der Politik derzeit sieht, aber das nur nebenbei.

Ich werde in den nächsten Tagen einen ersten Versuch machen, ein Bild einzufahren, hoffe, daß es nicht zu impel ist für dieses anspruchsvolle Forum, aber wie soll man sonst lernen? In Sachen Makro bin ich eben doch Neuling, gute Bilder macht man nicht "aus de Hüfte". Habe leider keine Kleinstinsekten zur Hand, die letzten Milben habe ich gerade mit Neem-Öl ermordet, vielleicht tut es erst einmal etwas Gemüse. Wo ist eigentlich die Grenze zwischen Makro und Mikro? (Die Samba-Wespe ist der Hit!)

Danke nochmals für die Mühe und ein schönes Rest-Wochenende noch!

Fatty

 

Hallo Fatty,

jou, bin gespannt auf Deine Einspielung.

Die Grenze zwischen Makro und Mikro wird unterschiedlich diskutiert - und das schon seit Jahrzehnten! Da wir uns an so etwas nicht aufhalten wollen, nehmen wir es hier nicht so genau und sagen, die Grenze der Makrofotografie geht so in etwas bis zur Abbildungsmaßstabsgrenze der (größtenteils früheren) Lupen-Optiken. Die liegt so in etwa bei 15:1 bis 18:1.
Also, egal, wie Andere das definieren: Wir "behandeln" Fotos bis zu etwa diesem Abbildungsmaßstab als Makrofotos.

Lieber Gruß,

Roland

Erstellt von Dieter (nicht überprüft) on Sa, 02/09/2017 - 00:15 Permanenter Link

Hallo Roland,

ich bin erst jetzt auf eure Seite gestoßen und habe ein paar Fragen. Ich denke um an die Galerie teilnehmen zu können muss ich mich erst einmal anmelden. Heißt dieses auch das ich gleichzeitig eure Zeitschrift abonnieren muss? Du schreibst die Vorgabe wäre ein Bild hochzuladen, aber nicht in welchen Zeitraum ein nächstes Bild hochgeladen werden kann. So hört es sich an als wäre dieses nur eine einmalige Sache, aber vielleicht habe ich auch etwas überlesen.

Obwohl die kleinen Tierchen immer weniger werden, bin ich noch immer ein begeisterter Makrofotograf und das schon Jahrelang. Würde mich auf eine Antwort von euch freuen.

Gruß Dieter

Hallo Dieter,

Du kannst Dich jederzeit hier bei Makrotreff anmelden. Diese Anmeldung hat zunächst einmal keine weitere Folge; Du brauchst kein Bild einzustellen, und mit unserer Zeitschrift MAKROFOTO hat die Anmeldung hier auf Makrotreff nichts zu tun. Die kannst bzw. musst Du eigens bestellen über den Reiter Zeitschrift.

Mit der Anmeldung bis zu zunächst nur ein registrierter Benutzer, der ab nun alle Möglichkeiten hat – diese aber nicht nutzen muss! Ab nun kannst Du Bilder zur Besprechung einstellen, wann Du willst und so oft Du willst. Du kannst also auch erst längere Zeit nach Deiner Anmeldung hier tätig werden – oder überhaupt nicht.

Um allerdings Fotos in die Galerie einzustellen, musst Du Dich (einmalig) anmelden. Mit dieser Anmeldung erhältst Du Zugangsdaten, mit denen Du Dich jederzeit wieder einloggen und dann auch beispielsweise Besprechungsfotos einstellen, sprich an der Galerie teilnehmen kannst. Ob, und wann Du das machst, ist Dir überlassen.

Viel Glück bei Deiner Entscheidung. Vielleicht sehen wir uns bald hier auf Makrotreff wieder...?

Lieber Gruß,

Roland

 

Hallo Roland,

wenn ich das richtig gesehen und gelesen habe informiert ihr auch, wenn man trotz vorhandener Lektüre oder Internetrecherche das Insekt nicht bestimmen kann, welches Insekt abgelichtet ist. Das finde ich prima. Eine gute Adresse ist übrigens die Seite Insektenbox.de. Eure Seite ist eine wahre Bereicherung.

Gruß Albert

Insekten-Bestimmungshilfe hier bei Makrotreff

Hallo Albert,

ja, wir "helfen" gerne bei der genaueren Determination (Bestimmung) der fotografierten Insekten - im Rahmen unserer Möglichkeiten und im Rahmen der – häufig eingegrenzten – Möglichkeiten, die die Bestimmung über ein Foto zulässt.

Dennoch sind wir natürlich keine reine Bestimmungs-Plattform. Für diesen Zweck gibt es andere, wie Du oben schon schreibst. Deshalb begrüßen wir es schon sehr, wenn die Makronisten hier auf Makrotreff zunächst mal ihren eigenen Rahmen der Bestimmungsmöglichkeiten ausschöpfen. Kommen sie dann nicht weiter, helfen wir gerne. Aber wir wollen natürlich auch noch etwas Zeit "übrig" haben für die makrofotografische Bildbesprechungen – und das Erzählen der einen oder anderen biologischen Geschichte hinter den fotografierten Tieren oder auch Pflanzen :-).

Lieber Gruß,

Roland

Hallo, 

sorry. Wollte ein Bild einstellen, habe die Kantenlänge und vorhandene Exif Daten kontrolliert. War alles in Ordnung. Habe mich dann aber für ein anderes Bild entschieden und war, wie es so ist, zu schnell. Es stimmen weder die Größe noch sind Daten vorhanden. Was kann man in dem Fall tun? Entschuldigung für die Mühe.

Lieber Gruß 

Albert 

PS:Habs dann doch noch hinbekommen und das Original eingestellt

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!

Verwandte Artikel