Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Rob
Makronist

Hallo Norbert,

herzlich willkommen! Schön, dass du auch zur Makrofotografie gefunden hast. Macht unglaublich Spass ;-)

Ich kenne das mit den hohen Zielen, habe also Verständnis, aber am Anfang gleich bis 8:1 gehen ist natürlich schon eine Ansage. In diesem Bereich sind dann wohl auch die professionellen Stacking-Programme deutlich überlegen. Für die interne Stacking-Funktion im Feld ist sowas aus meiner Sicht schon grenzwertig. Aus diesem Grund werden solche Shots eigentlich im Studio mit Makroschlitten (Fokus-Rails) gemacht.

Dein Setup (105er + Nahlinse) ist doch auch im Moment recht gut. Du kommst bis 2:1 und kannst die interne Stacking-Funktion nutzen. Für die allermeisten Insekten ist dieser ABM absolut ausreichend. Für Kugelspringer und Co. braucht man natürlich schon mehr. Alternativ und günstig kommst auch auf größere ABMs wenn du eine kurze Brennweite (z.B. 25mm) in Retrostellung in Verbindung mit Zwischenringen verwendest. Autofokus ist dann natürlich nicht möglich.

Schaue dir unbedingt die Bilder vom Uli hier im Forum an. Er zeigt uns beeindruckende Mikrofotografie-Projekte und schreibt oft dazu, wie solche Bilder entstehen. Die Herausforderungen in diesem Bereich sind schon sehr hoch. Extrem viele Bilder werden benötigt und detailgenaue Nachbearbeitung ist angesagt. Aus diesen Gründen habe ich bisher nicht gewagt, mich in diesen Bereich zu begeben. Bis etwa 3,5:1 (ohne Stacking) bin ich etwa gekommen, aber ich finde es sehr schwer, hier vernünftige Ergebnisse hinzubekommen. Aufgrund der Beugungsunschärfe, die sich bei großen ABMs noch schneller zeigt, muss die Blende dann recht weit auf gemacht werden. Die Schärfe wird noch dünner und sehr viele Bilder werden für das Stacken benötigt. Bei 2:1 (am Vollformat) mit internem Stacking kannst du womöglich noch f/8 einsetzen und dann braucht du nicht ganz so viele Bilder.

Wenn du ein Makroobjektiv zukaufen möchtest, dass ohne weitere Hilfsmittel über 1:1 hinaus geht, eignen sich u.a. die Gläser von Laowa, z.B. auch das 100mm 2:1 oder eben gleich das 2,5-5fach, wie Alexander schon geschrieben hat. Aber die sind alle rein manuell. Mit Nahlinsen/Zwischenringen kannst du dann noch näher ran. Wenn dir das nicht reicht, müssen Lupenobjektive eingesetzt werden. Beim Uli kannst du nachsehen, welche Lupenobjektive er einsetzt, um noch größere ABMs möglich zu machen.

Bin gespannt auf deine Ergebnisse!

Schöne Grüße

Rob

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!