Spätsommer-Wollbienenweibchen

Wiedermal eine Wollbiene (Anthidium manicatum). Diesmal ein Weibchen auf dem Weg zu einer der letzten Herzgespannblüten neben den verblühten Stockrosen. Die kleinen Freunde sind mittlerweile verschwunden. Ich freue mich auf die neue Generation.

Ich habe ein altes Objektiv mit Zwischenring verwendet und (wie auch von Roland ans Herz gelegt) die Blende weit geöffnet. Leider macht das recht harte Licht etwas viel Unruhe. Zudem sehe ich Schwächen bei der Schärfe (wohl auch bedingt durch das Objektiv).

ABM 1:3,5, APS-C, 1/3200s, f/2,8, ISO 320, Revuenon 35mm, 10mm Zwischenring, etwa 10% Beschnitt

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Rob,

da freut man sich doch eine der  bestimmt letzten Wollbienchen zu sehen.:-) Du hast sie mit dem Revuenon doch prima erwischt. Ich glaube nicht, dass es mit diesem Objektiv schärfer geht. Roland weiß das sicher besser. Ich habe das 50 mm F 1,8 ,nutze es aber eher selten. Die von dir angesprochene Unruhe finde ich gar nicht so schlimm.Den Hintergrund hat dein Obi doch ganz schön weich gemalt.Es ist immer ein Problem wenn farblich eben  viel los ist , was hier doch ganz gut gelöst ist.Vielleicht  etwas störend wirkt auf mich eigentlich nur das Blatt in der Schärfe am rechten Rand.Aber das ist eine ganze Kleinigkeit.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Rob
Makronist

Guten Abend Gabi,

danke für deinen Kommentar! Der Abschied war schon traurig aber nächstes Jahr kommen sie ja wieder.

Mit dem Obi habe ich das Gefühl, dass es irgendwie zwischen Welten ist, also weder messerscharf wie ein Makro und auch nicht so schön verzeichnet wie die Obis, die ihr alle bei den tollen Vintage-Kunstwerken verwendet.

Danke für den Hinweis mit dem Blatt.

Liebe Grüße

Rob

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!