Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Mainecoon,

die beiden Beinwell-Fotos zeigen anschaulich, zu welcher Schärfeleistung das kleine Makro Kilar in der Lage ist.

Allerdings eignen sich die Bereiche hinter der Schärfeebene weniger für den Einsatz eines Vintage-Objektivs. Entweder sind dort weitere Pflanzenteile, die aber so dicht hinter der Schärfeebene liegen, dass sich die charakteristische Unschärfe des Makro-Kilars noch nicht bildwirksam entfalten kann. Oder es ist "leerer" Hintergrund da, in dem es keine Strukturen gibt. Hierzu verweise ich auf meine Ausführungen zum Ehrenpreis-Foto von Thomi.

Achte beim Einsatz von Vintage-Objektiven – egal, welches! – immer sehr genau auf den Hintergrund. Was ist dort? Gibt es interessante Strukturen/Lichter in Entfernungsbereichen (bestenfalls in verschiedenen) zum scharfen Hautmotiv, die von der eingesetzten Vintage-Optik attraktiv dargestellt werden können? Hat der Objektiv-Senior die Chance, seine Mal-Charakteristik auf den Sensor zu zaubern?

Wenn nicht, dann ist meist die Wahl eines modernen Objektivs die richtige. Denn dann kann das Hauptmotiv in Schärfe und Brillanz brillieren :-).

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!