Leberblümchen

Hallo Makrofreunde,

hallo Roland,

das Frühjahr beginnt und auch ich habe  die  Leberblümchen fotografiert,aber ganz ganz nahe ,

-war sehr schwierig-.

als ich das Foto so am PC betrachtete , fragte ich mich :

 - wenn ich die Kamera ein bisschen höher ,nur ein kleines bisschen höher positioniert  hätte ,

hätte  dann die  gleiche  Blendeneinstellung wie hier { f 7,1 } genügt , um die  hinteren weiß-violetten 

Pollen auch scharf  zu bekommen ?

Wie ist eure Meinung dazu .

Freue mich auf die Bildbesprechung.

LG

Geli

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Geli,

ein tolles Foto der Leberblümchenblüte.

Durch eine Höherpositionierung der Kamera hättest Du die hinteren Gefäße nicht scharf bekommen. Dies wäre bei diesem Abbildungsmaßstab nur mit Focus Stacking möglich.

Allerdings sehe ich hier keine so große Notwendigkeit. Die vorderen liegen voll in der Schärfe, hier schaut das Betrachterauge als erstes hin. Und der Unschärfeverlauf zu den hinteren ist sehr attraktiv.

Ein "Mehr" an Bildwirkung hättest Du aber mit einer gewagteren Bildkomposition erreicht. Oben im Bild hast Du das Blütenzentrum leicht nach rechts versetzt, kombiniert mit einer abfallenden Linie durch das Blütenblatt links daneben. Das ist gut.
Genau diese beiden Aspekte könnten jedoch noch verstärkt werden: Blütenzentrum noch weiter in Richtung obere rechte Bildecke schieben, dabei wird die nach links unten verlaufende Linie verlängert. Hierzu reichen schon kleine Verschiebungen. Die Bildwirkung wäre allerdings nochmals deutlich spannender.

Unabhängig davon handelt es sich um einen sehr sehenswerten Blütenausschnitt, fotografiert in einem wunderschönen Licht.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!