Werkstatt-Makrofoto

Gestacked aber dennoch unscharf

Hallo :)

 Derzeit bin ich ein bisschen ratlos und bitte um eure Hilfe! 

 Dieses Foto hier entstand aus einer Menge von ungefähr 40 Fotos, denke ich. Das heißt, dass an sich die meisten Details eingefangen sind und auch eine gute Schärfe mit sich bringen sollte. Dennoch fällt mir auf, dass das Foto nicht ganz so scharf ist. Da ich von anderen Fotografen weiß, dass die Kamera eigentlich nicht der Grund sein kann (in Sachen Performance), wundere ich mich ziemlich, woher diese Unschärfe kommt? Mache ich etwas falsch beim Fotografieren oder liegt das Problem in der Berarbeitung?

erste Schneeglöckchen im Februar

Frühblüher: Erste Schneeglöckchen im Februar. Nahaufnahme am 13.02.2024 mit Stativ. Eine automatische Belichtungsreihe mit 7 Fotos ist aufgenommen (manuelle Fokussierung) ) und mit HDR-Software bearbeitet worden. 

Das Schneeglöckchen blüht als eine der ersten Pflanzen im neuen Jahr und ist deshalb ein wichtiger Anzeiger für den Beginn des Vorfrühlings.   

Meine Fragen: Richtige Schärfeebene? Hintergrund noch zu unruhig? Für Kritische Anmerkungen und weitere Vorschläge natürlich stets dankbar.

LG Bernd 

 

Test mit Offenblende

Ich habe mich getraut, die Offenblende meines 50mm Objektivs F/1.2 zu nutzen. Da es draußen stürmte und regnete, musste die Begonie auf der Fensterbank für das Testfoto herhalten. Mir persönlich wäre F/4 lieber gewesen, aber ich wollte ja kein Feigling sein. Zu dem 50mm Objektiv habe ich noch einen 16mm Zwischenring benutzt. Da ich freihand bei trübem Licht fotografiert habe, ist die ISO sehr hoch, was ich nur sehr selten mache.

Gelbbindige Furchenbiene ♀

Ein Weibchen der Gelbbindigen Furchenbiene (Halictus scabiosae) auf dem Rückflug zu ihrem Nest. Sandige, sonnenexponierte Böden mit Hanglage werden besonders gerne angenommen.

Frage zum Format/Beschnitt: 

Ich habe hier auf 5:4 geändert und gut 10% beschnitten. Platz ist links, rechts und oben. Unten habe ich alle Pixel verwendet. Wäre ein anderer Beschnitt und damit eine leicht geänderte Komposition hier vorteilhafter?

1/4000s, f/5,6, ISO640, Sigma 105mm

Helleborus orientalis

Obwohl schon die Lenzrosen blühen, ist dieses Foto von der Festplatte. Ich war gerade stolze Besitzerin eines neuen Objektivs, 50mm F/1.4 und wollte es ausprobieren. Ich habe die Blende fast vollständig geöffnet, weil ich es bei Blütenbildern liebe, nur selektive Schärfe im Bild zu haben. Ich sehe aber, dass rechts eine Knospe mindestens ebenso scharf ist, wie mein Hauptmotiv. Da stellt sich mir die Frage, ob ich auch dann, wenn ich manuell fokussiere, auf Punktmessung gehen sollte.