Mistkäfer

Dieser dicke Brummer schwirrte mir am Sonntag über den Kopf. Er war des Fliegens offenbar nicht sehr mächtig, denn er stürzte dauernd wieder ab.:-)  Als er dann auf einem moosigen Holz sitzen blieb, habe ich versucht ihn zu stacken.

8 Aufnahmen, kameraintern verrechnet

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

Du hast ihn in einer sehr schönen Pose getroffen, diesen Mistkäfer!

Der Stack ist ziemlich gut gelungen, es sind kaum Rechenfehler seitens der Kamerasoftware zu finden. Nur eine für das Fokus Stacking typische Sache zeigt das Foto: Die Kontraste nehmen zu.

Dies wird insbesondere dann zum Problem, wenn im Motiv dunkle stellen sind. Und davon sind bei Mistkäfer wahrlich genügend da :-). Folge: Die dunklen Körperbereiche werden noch dunkler abgebildet und rutschen ins strukturbefreite, tiefe Schwarz – hier sehr schön am rechten unteren Rand des Brustschilds und an der gesamten Körperunterseite.

LÖSUNG:
Beim Stacken von dunklen Motiven etwas höher belichten. Alternativ: Beim anschließenden Zusammenrechnen der Fotos im Bearbeitungsprogramm (dafür müsstest Du also im anderen Stacking-Modus Deiner Kamera arbeiten) vorher die Einzelfotos entsprechend bearbeiten, d.h. Kontraste rausnehmen und die Belichtung leicht hochziehen. Beim fertigen Stack kann man dann bei beidem wieder nach Bedarf nachjustieren.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!