Fliege

Prost

Steilaugenfliegen (hier vermutlich Teleopsis dalmanni) gibt es in den Tropen und Subtropen.
Hier gilt, je größer die Spannweite der Augen (bis zu 17mm), desto attraktiver.
Dieses Tier habe ich an einem Wasserfall auf Bali entdeckt. Sie lässt sich einen Tropfen Wasser schmecken.

Blumenfliege

Eine kleine Blumenfliege mit Verdauungstropfen auf einer Seidenpflanzenblüte. Sie gehört zur Gattung Anthomyia. Die genaue Art ist für mich nicht bestimmbar. Blumenfliegen werden sie genannt, weil die meisten Arten dieser Familie Nektar und Pollen aufnehmen. 

Vermutlich kam zusätzlich die Raynox 250 zum Einsatz.

Frühstück in der Hortensie

Für Reinhards Hortensien- Challenge hier noch zwei Fotos aus den Morgenstunden des späten Septembers. Eine Fliege mit Beute lässt es sich genüsslich inmitten der Pastellfarben schmecken.

Beim zweiten Foto schien die Sonne für einen kurzen Moment in die Mitte der Blüte und ließ sie aufleuchten, während die Blätter noch im Halbschatten lagen. Das Morgenlicht entzündet gerade ein Farbenspiel zwischen den Zweigen des Busches.

Fliege

Stack einer Fliege aus 160 Aufnahmen. Dabei wurde ein einfacher Makroschlitten mit Schrittmotor verwendet. Die höchste erreichbar Auflösung sind 800 Schritte/mm (ein Schritt = 0,00125mm). Die Ansteuerung erfolgt mit einer selbst entwickelten Elektronik auf Basis des ESP32, die ich auch für Tropfen- und Highspeedfotografie verwende. Hier sind die Exif-Daten für diese Aufnahme:

  • Sony ILCE-7RM3
  • LAOWA 25mm f/2,8
  • 5.6
  • 1/40st
  • 800
  • DIY-Lichtzelt mit LED's aus dem 3D-Drucker