Frühling

Frühlingsbote

Mit seinem leuchtend orangen Fleck auf dem Vorderflügel ist das Aurorafalter Männchen im Frühling ein Schmuckstück an Waldränder, Waldwegen und auf naturbelassenen Wiesen.
Die Raupe lebt dann an Wiesenschaumkraut und Knoblauchsrauke und entwickelt sich ziemlich schnell (ca 4 Wochen) zur Puppe. Diese ruht dann bis zu 11 Monate, bis im nächsten Frühjahr die nächste Generation schlüpft.

... jetzt nicht mehr so flauschig!

Noch vor wenigen Tagen waren die Blütenstände der Weide noch silbrige "Kätzchen", jetzt ist es damit vorbei und die Staubblätter zeigen sich in unterschiedlichem Reifegrad. Ich habe einen Stack aus 10 Einzelbildern gemacht (@ Roland: wieder nicht durchgängig scharf, aber ich arbeite dran ;-)) und freue mich über das Ergebnis, auch wenn es eben nicht perfekt ist … Ausrede: Hier wirkt das Spiel aus Schärfe und Unschärfe.

LG, Lindi

Blaumeise

Hallo zusammen :-)

... sorry vorab, dass es kein Makrofoto ist (ich weiß, Thema verfehlt ... grins).

Aber ich möchte Euch - nach langer Zeit mal wieder - mit einem meiner Lieblingsfotos ein wunderschönes, sonniges Wochenende wünschen. 

Wir haben z. Zt. so viel "Vogelbesuch", dass die Futterschalen ständig leer sind. Und ich kann gar nicht aufhören mit dem Fotografieren, die "Bande" ist sooo süß. Makro's kommen dann später wieder :-)

P.S: Roland ... ich mag deine "Bildbesprechungen" so sehr! Einfach nur genial und auch witzig!