Krokus

Krokus III

Bild 1 im ABM 50:1: Einzelne Pollenkörner auf Blütenblatt. Meistens kleben viele Pollen zusammen, man muss lange suchen, bis man sie vereinzelt findet (1-2-3). Im Blütenblatt kann man die länglichen Zellen mit den Farbstoff-tragenden Vakuolen gut erkennen. Die sind auch für den Zell-Druck verantwortlich, damit die Blüte nicht schlapp wird bzw. auf- und zugehen kann (so hat es mir jedenfalls meine Biologin erklärt).

Ich habe wieder versucht, die Szenerie durch die Beleuchtung plastisch darzustellen. Sieht schon fast Computergeneriert aus.

Nicht Jugendfrei!

Nochmal Krokus in lila.

Sorry, die Farben sind so krass, ich habe die Original-Objekte zum Vergleich direkt an meinen (halbwegs kalibrierten) Bildschirm gehalten! Die weiblichen Teile (dunkel-orange) sind nochmal schwieriger zu beleuchten als die Pollen, da sie extrem glatte (glänzende) Oberflächen aufweisen!

Blaue Krokus

Ich wollt es halt auch mal probieren, auch wenn ichs nicht kann. Das 2. Foto hat mir entschieden zu aufdringliche Bubbles.

 

Meyer Optik Domiplan mit Porst 2x Telekonverter, Zwischenring an verschiedenen Stellen.

Bringt man den Zwischenring (hier nur 10mm) zwischen Objektiv und Konverter an, werden die Bubbles nicht ganz so aufdringlich, und man erhält ein "Super-Tele". Natürlich auf Kosten der Schärfe, Kontrast usw.