Pilz

Biene mit Pollen übersät.

Heute morgen ist mir an einem Strauch eine Biene aufgefallen. Leider hatte ich nur mein  50 mm Objektiv dabei.

Die Biene sah total verpilzt aus und hat sich recht träge bewegt. Leider aber nicht für mich träge genug, so dass ich nur dieses eine Foto machen konnte, bevor sie wieder wegflog.

Ist zwar nicht unbedingt gelungen, aber ich denke, auf jeden Fall interessant.

Korrektur:

So wie ich eben informiert wurde, handelt es sich doch um Pollen. Also Entwarnung.

Von Pilz zu Pilz

Ein Vergleich

Bild 1 wurde  aus 10 ORF-Dateien mit PS verrechnet :-)  Ich finde es recht körnig. (?)sonst aber schon sehr gut.Die mit AF bearbeitete Version konnte ich wegen der Größe nicht mehr hochladen. Da habe ich dann die Frage, warum sich die Dateien dabei so vergrößern.

Bild 2 kamereaintern aus JPG und mit AF etwas bearbeitet

Dank an Valentin für seinen Workflow im Net. ;-)

Abendpilz

Bevor ich wieder einige Zeit arbeitstechnisch untertauchen muss, wollt ich noch eines aus dem Archiv zeigen. Oben beschnitten, ich wollte dieses längliche dem Monitor angepasste Format. Ein Wort zum Verständnis meiner Pilzbilder: Für mich ist der Wald nicht nur "Geographie mit Bäumen drauf" * sondern ein tief mystischer Ort. Ich kann das gar nicht beschreiben, daher mache ich Bilder davon :-) Ist bei mir keine wissenschaftliche Herangehensweise sondern eine emotionale. Daher mache ich keine "Bestimmungsbilder" sondern ganz subjektive Sachen für mein Gemüt. 

*Terry Pratchett

Don Quijote

Der kleine lässt mich immer an den Ritter mit der "traurigen Gestalt" denken :-) Keine künstliche Beleuchtung, der junge Parasol stand in einem kleinen Sonnenspot. Diese Sonneninseln sind so schnell vergänglich, dass ich keine Zeit hatte den Schlagschatten am Stiel mit nem Reflektor abzumildern. Was soll´s, wo Licht ist, ist halt auch Schatten.