Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Winfried
Erstellt von JF (nicht überprüft) on Mo, 15/01/2018 - 23:16 Permanenter Link

Lieber Roland Günther,

nach unserem netten und für mich sehr lehrreichen Gespräch vor Weihnachten haben mein naturfilmbegeisterter jugendlicher Sohn und ich technisch etwas aufgerüstet. Bis jetzt hat er mit einer Nikon P610 Bridgekamera und Raynox Nahlinse gearbeitet, hier mal sein Kurzfilm über Natur in Köln https://youtu.be/lspYUSh9SUY 

Das nächste Filmprojekt soll noch mehr Makro enthalten, zB Springspinnen. Jetzt haben wir eine Panasonic Lumix DSLM Kamera (MFT) gekauft. Daran konnten wir über einen passiven Adapter das Sigma 105mm/2,8 Makro DG EX OS Canon befestigen. Macht sehr schöne Porträts, allerdings funktioniert Blendensteuerung (Kamera zeigt immer 0.0 an) und Autofokus nicht, nur der Abbildungsmasstab lässt sich manuell am Objektiv einstellen. Es gibt wohl auch einen aktiven Adapter (Metabones) allerdings für satte 500€ und wer weiss, ob dann wirklich alles funktioniert. Wir sind jetzt ein bisschen unsicher, ob wir das Objektiv nochmal umtauschen sollten, zB gegen das Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm Makro. Wir wollen beim Filmen mit sich bewegenden Insekten natürlich die größtmögliche Schärfentiefe rausholen und dafür wäre wahrscheinlich gut, die Blende einstellen zu können. Wir haben das 105er genommen, damit wir nicht so nah ran müssen und die Tiere nicht fliehen. Mit nem 60er Makro müssten wir zwar näher ran, aber hätten vielleicht auch mehr Schärfentiefe, und wäre darum vielleicht jetzt erstmal die beste Wahl für uns. Stimmt das, oder gibts noch was anderes ? Sigma will angeblich auch dieses Jahr neue Objektive für MFT rausbringen. Wir freuen uns sehr über Tipps !

Und gibt es denn Focus Stacking auch für Video ? Das wär super interessant für Naturfilm.

Mit Dank und LG Jürgen

 

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!