Neuen Kommentar schreiben

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

eine geniale Geschichte. Was Du hier zeigst, ist biologische Fotografie vom Feinsten!

Die Serie ist komplett. Und dass dies alles gar nicht so einfach zu fotografieren ist, hast Du deutlich beschrieben. Und dennoch ist es gelungen. Einfach klasse!

Der Schlupf scheint tatsächlich in der Nacht oder am sehr frühen Morgen stattgefunden zu haben. Übrig ist nur noch ein Trümmerhaufen von gesprengten Eihäuten, der spätestens mit dem nächsten Regen ebenfalls verschwindet. Zwei frische Larven sind noch erkennbar.

Wie oben beschrieben, haben sich die Larven sofort nach dem Schlupf fallen lassen. Ab nun leben und wachsen sie im Schlamm des Flachwassers, verborgen vor unseren Augen – und Kameras.

Vielen Dank für diesen tollen und hoch interessanten Einblick.

Lieber Gruß,

Roland

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!