Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum) am Waldrand

Zur Zeit ist der Blutrote Storchschnabel in der Vollblüte.

Ich habe die wärmeliebende Pflanze vor einem trocken-warmen Waldrand mit einer Sony A 7II und dem tschechischen Projektionsobjektiv Meopta Meostigmat 1.3/50mm aufgenommen, mit dem ich dem Waldrand im Hintergrund Raum geben konnte. Das viele Jahrzehnte alte Objektiv verleiht dem Licht und den Strukturen des Hintergrunds impressionistische Züge.

Kommentare

Profile picture for user Sigi Weyrauch

Im Märchenwald zwei Blümlein fein, die können nur vom Roland sein,

 

dies ist mir spontan in den Sinn gekommen, bevor ich den Urheber dieses Augenschmauses erkundete.

Auch mal eine andere Kamera im Spiel, dann so ein exotisches Altglas dazu, immer wieder eine Freude, solche Gemälde zu sehen.

Viele Grüße

Sigi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Sigi,

habe Dich bisher noch gar nicht als Poeten gekannt :-)!

Projektionsobjektive sind ein spannendes Feld. Viele lassen sich relativ leicht an moderne Kameras adaptieren. Mit ihnen zu fotografieren ist ebenfalls sehr spannend.

Ja, ja, die Altglaswelt ist seeeeehr groß; da gibt´s ´ne ganze Menge zu entdecken.

Lieber Gruß,

Roland

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Erich,

mir gefällt, dass es Dir gefällt :-)!

Für die Makronisten-Maler gibt es eine Menge verschiedener Pinsel. Es ist zwar sinnvoll, sich nicht zu verstricken – insbesondere, wenn man mit dem Malen mit der Kamera anfängt. Da bin ich schon mehr der traditionelle Typ und huldige dem Grundsatz Ein Schritt nach dem anderen.

Aber ist auch schön zu wissen, das es sehr viele verschiedene Pinsel zum Malen gibt, sprich eine Menge verschiedene Vintage-Objektive (und dann noch teilweise für kleines Geld!), sodass es in der Zukunft wohl nie langweilig werden wird :-).

Lieber Gruß,

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!