Der Frühling ist da.

Die ersten Krokusse in diesem Jahr.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Viktor,

stark "leuchtende" Krokusse als Frühlingsboten. Im Einzelnen:

Licht

Hier sind die weißen Krokusblüten nahe an der "Ausfress-Grenze". Auch hier liegt wieder das gleiche "Problem" vor wie beim Ölkäfer-Bild, wenn auch deutlich schwächer. Ich habe dort die Problematik beschrieben.

Bildaufteilung

Du hast die Krokus-Pflanzen in die horizontale Mitte des Bildes platziert. Dadurch ist am unteren Rand sehr viel unscharfer Vordergrund im Bild – fast ein Viertel der Bildfläche. Das ist zu viel.

Das Foto würde deutlich harmonischer wirken, wenn Du die Krokusse weiter nach unten platzierst. Sie dürfen ruhig "auf dem Boden stehen". Dieser Eindruck entsteht erst, wenn der Anteil des "Himmels" (also der Bildanteil oberhalb der Krokusse) größer ist als der Anteil des "Bodens", also der Bereich unter ihnen.

Hintergrund

Oben rechts ist im Hintergrund eine großer weißer Fleck. Der ist sehr dominant und zieht den Betrachterblick stark an. Hier gilt der Grundsatz, das "hell" im Gegensatz zu "dunkel" deutlich mehr die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht. Damit ist also dieser helle Fleck eher ungünstig – weil er stark ablenkt.

Hinzu kommt, dass er den Bildrand berührt – und damit das Bild oben öffnet. Auch das erzeugt eine negative, unharmonische Bildwirkung. Das Bild "läuft da oben aus". Solche super hellen Hintergrundstrukturen sehr behutsam einsetzen oder sogar vermeiden.

Was bleibt: ein sehr schön gesehenes Motiv!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!