Garten-Wollbiene (Anthidium manicatum)

Die Garten-Wollbiene (Anthidium manicatum) ist immer noch unterwegs. In meinem Garten fliegen zur Zeit eine ganze Menge dieser recht großen und auffälligen Wildbienen umher, sowohl Männchen als auch Weibchen, und veranstalten eine riesige Show :-). Das zu beobachten – und vielleicht auch zu fotografieren :-)? – ist eine einzige Freude! Ich berichte darüber in der aktuellen MAKROFOTO Nr. 8.

Das Foto zeigt ein Weibchen der Garten-Wollbiene beim Abschaben von Haaren von der Unterseite eines Woll-Ziest-Blattes. Diese Pflanzenhaare transportiert sie zu ihrem Nest. 

Liebe Grüße,

Roland

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Beißen die auch Löcher in die Blätter, Roland? Bei mir sind da einige Löcher  drin. Und Mathilda ist mit ihren Schwestern unterwegs!!! *grins    Super Beobachtungstipp!!!  Die druchstreifen wirklich ihr Revier. Jetzt werde ich nach den Wollbienen Ausschau halten. :-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

die Wollbienen schaben nur die Blätter ab; die Löcher stammen von anderem Getier :-). Musst Du beobachten, gegebenenfalls auch nachts, mit Zelt vor Ort, mit Bunsenbrenner für den Morgenkaffee direkt neben dem "Tatort", das Auge dauerhaft daran haftend :-).

Mathilda ist auch bei mir unterwegs.

[Anmerkung für die Leser dieser Konversation: Mit "Mathilda" ist die Ameisensichelwanze (Himacerus mirmicoides) gemeint, deren Larvenphasen (Nymphen) eine sehr interessante Ameisen-Mimikry zeigen. Dieses interessante Tier ist Protagonist der Reportage Auf der Mauer, auf der Lauer... – Das erstaunliche Leben einer Ameisensichelwanze in der MAKROFOTO Nr. 4. Den Namen "Mathilda" gebe ich ihr bei meinen Multivisions-Vorträgen und bei den Makrofoto-Workshops, bei denen sie regelmäßig von Teilnehmern entdeckt wird.]

Ich treffe Mathilda zur Zeit fast täglich im Garten. Seit knapp einer Woche ist sie in der letzten, reifen Nymphenphase, in Kürze erwarte ich den "Übertritt" zur ausgewachsenen Wanze. Macht irre Spaß, die Entwicklung dieses Mitbewohners hier bei mir ständig mitverfolgen zu können.

Lieber Gruß,

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!