Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus)

Hallo Makronisti,

normalerweise weise ich nicht auf Details bei meinen Fotos hin, aber hier mache ich es doch mal. Selbst das Auge der Wespe sieht man noch genau, ebenso das Einpackgewebe. Dazu wäre es sehr gut, wenn man mal zu Flickr wechselt.
Beste Auflösung:
https://www.flickr.com/photos/160927032@N05/48744346216/in/dateposted-public/
Die Gartenkreuzspinne ist beim Verarbeiten ihrer Beute.
Das MP-E hat hier mit 1:1 gerade so ausgereicht um die Szenerie noch auf den Chip zu bekommen.
Die "alte" 30D harmoniert immer noch hervorragend mit dem MP-E.

Kreuzspinnen ernähren sich von allen Insekten, die sie in ihren Netzen fangen können. Auch größere Insekten wie Wespen, Hummeln, Bienen, Fliegen, Schmetterlinge und auch Hornissen sind potentielle Beutetiere. Die im Netz gefangene Beute wird von der Spinne gebissen und mit einem Sekretband variierender Breite aus den Spinndrüsen umwickelt. Sie dreht die Beute dabei schnell mit ihren Beinen. Beim Biss abgegebene Verdauungsenzyme zersetzen das Innere der Beute. Wenn die Spinne satt ist, spinnt sie ihre Beute erst ein und hängt sie als Vorrat in ihr Netz.
Wenn sie damit beschäftigt ist, kann man sie auch 1:1 fotografieren. Natürlich ist die Aufnahme einer lebenden Spinne mit einer erbeuteten, toten Wespe.

Exif
Kamera Canon EOS 30D
Objektiv MP-E65mm f/2.8 1-5x Macro Photo
Blende 8
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 65.0 mm
ISO 100
(Beschnitt auf 4:3, ansonsten nicht beschnitten)

VG

Thomas

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Thomas,

ein irres Foto! Hab es mir angeschaut. Man sieht das Auge der Wespe wirklich noch sehr genau. Und die einzelnen  Fäden der Verschnürung sind sehr gut erkennbar. Kannst du mir sagen wieviele Augen so eine Spinne hat ?

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Thomas,

beeindruckendes Foto!

Ich gebe Dir völlig Recht: Die Faszination bei diesem Bild liegt in den Details.

Aber: Um voll in den Betrachtungsgenuss zu kommen, muss man nicht auf Deine Flickr-Einstellung wechseln. Im Gegenteil: Hier bei Makrotreff ist das Foto in einer noch größeren Größe zu bestaunen:

Bild mit rechter Maustaste anklicken und in neuem Tab oder Fenster öffnen. Dort kann es dann durch Anklicken auf seine volle Größe bei bester Qualitätswiedergabe bestaunt werden – größer als bei flickr :-).

Oder habe ich da bei flickr etwas übersehen?

Lieber Gruß,

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!