Kaukasusvergissmeinnicht (Brunnera macrophylla)

Experimente mit der "Dream Lens", dem extrem lichtstarken 0.95/50mm von Canon.

Das Eintauchen ins Innere der Vergissmeinnicht-Staude offenbart ungewohnte Einblicke in diese Pflanze, gemalt von einem Objektiv, das für diese Art der Arbeit überhaupt nicht entwickelt wurde. Im extremen Nahbereich fängt es bei Lichtkränzen schnell an zu glühen. Aber vielleicht ist gerade dieses Herumexperimentieren mit Vintage-Objektiven der Weg, der uns zu neuen Sichten führt...

Lieber Gruß,

Roland

Kommentare

Profile picture for user Sigi Weyrauch

Ein Hoch auf Rolands Vergissmeinnicht,

ein Knaller nach dem andern, ich war heut auf der schwäbischen Alb unterwegs, hab schon Vergissmeinnicht fotografiert, kein Vergleich zu dem was du da ablieferst, aber dafür bereitest du eine tolle Plattform vor, wie es gehen kann. Zum Trost für mich hab ich ein ähnliches Pflänzlein gefunden und eingestellt.

Lieber Gruß Sigi

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair
Makronist

Hallo Roland,

jetzt muss ich mich bei Dir entschuldigen, ich habe es wirklich nicht gewollt, aber ich glaube ich habe Dich mit "Düsternis" angesteckt. Das ist ein wirklich heimtückisches Virus, ich habe es bei mir selbst lange nicht bemerkt.
Genug der Selbstzerfleischung, jetzt zum Bild: wie die Einleitung schon vermuten lässt, dieses Bild ist ganz das meine und kommt sofort in meinen eigenen TopFoto Ordner *lach*. Natürlich sind Vergissmeinnicht freundliche Wesen und ja sie finden sich meist im sonnigen Umfeld. Man kann das Ganze aber auch anders herum angehen und zeigen wie das freundliche Blümlein sich gegen die garstige dunkle und kalte Zeit durchsetzt. Das sehe ich in diesem Bild und ich freu mich daran.

Servus
Wolfgang

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!