Krokusblatt mit Wassertropfen

Hallo, seit Längerem hatte ich wieder die Möglichkeit zu fotografieren. Da ich das Olympus 55_1.2 sehr gerne verwende, habe ich diese Blattspitze eines Krokus mit den beiden Wassertropfen abgelichtet. Aber ich bin mir sehr unsicher, ob ich hierbei die Schärfe der Tropfen wirklich getroffen habe. Zudem weiß ich nie wirklich, ob ich die Spiegelungen in einem Wassertropfen "scharf" stellen sollte, oder die Randoberfläche. Wie handhabt ihr das ? 

Das Bild hat keinen Beschnitt. Das Motiv habe ich bewusst tiefer angesetzt, um im Hintergrund die Malerei großflächig zu erhalten.

Viele Grüße Kristin

Kommentarbereich

Profile picture for user Wolfgang Zeiselmair

MOD

Grüß Dich Kristin,

also die Bildaufteilung ist schon einmal ganz das meine. Der Eyecatcher ist klar der Tropfen, also auch hier alles richtig gemacht. Zu Deiner Frage nach der Schärfe bei dem Tropfen: das kann ich leider so gar nicht mit einem Rezept beantworten. Es kommt auf den Tropfen an :-). Wenn Du ein Bild des Hintergrundes im Tropfen hast (große Welt im kleinen Tropfen), dann klar, das Bild im Tropfen scharf stellen. Fehlt das Bild, es ist aber eine klar gezeichnete Tropfenkante zu sehen, würde ich diese wählen. Ist weder Bild noch Tropfenkante dominant, dann meist ein Reflex auf dem Tropfen, der sich dazu eignet in die Schärfe gelegt zu werden. Vielleicht einfacher ausgedrückt, was hat Dein Auge auf den Tropfen gezogen, was hat Dich auf ihn aufmerksam gemacht? Das wird auch das sein, was das Auge des Bildbetrachters fesselt. Also dahin mit der Schärfe. Eine Frage meinerseits, das Bild wirkt etwas überschärft. Hast Du die Klarheit und Mikrokontraste event. etwas zu sehr angezogen?

Servus
Wolfgang

Profile picture for user Wolfgang Graf
Erstellt von Kristin Schall (nicht überprüft) on Sa., 17/02/2024 - 16:35 Permalink

Hallo Wolfgang,

Vielen Dank für deine ausführlichen Hinweise. Die helfen mir schon ein großes Stück weiter.

Bzgl. deiner Frage nach den Kontrasten und der Klarheit. Ich hatte die Tropfen minimal in LR im Detail geschärft. Anschließend das Bild in LR entrauscht. Kann es damit zusammen hängen? Mit topaz hatte ich bei dieser Aufnahme nur im "Allgemeinen", ohne Mikrokontraste, gearbeitet, weil mir dort die Regler zu viel verändert hätten. Vielleicht war das alles bereits zu viel?? Da schaue ich nochmal nach.

Danke und viele Grüße Kristin 

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.