Lampionblume im Endstadium

Motiviert durch den Tipp von Valentin, wollte ich es auch einmal versuchen.

Daten:

Olympus EM-10II

Olympus Makro 60mm

Zeit 1/25s

Blende 6.3

ISO 200

 

Kommentare

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Thomi,

deine Physalis hast du wirklich gut ins Bild gesetzt. Diese Gitterkörbchen sehen immer wieder interessant aus.Vor allem wenn sie noch mit der roten Beerenfrucht gefüllt sind! Rechts unten den kleinen Fleck würde ich noch wegstempeln, der stört ein wenig. Da dein gesamter Hintergrund sehr sauber ist, schaut man genau dort  hin. Ist aber echt nur eine Kleinigkeit. ;-)  Wie hast du das mit der Beleuchtung gelöst ? Das würde mich interessieren.

Liebe Grüße

Gabi

 

 

Profile picture for user Irmgard Strödel

Hallo Gabi,

danke für deinen Komentar. Du sprichst die Beleuchtung an.

Es waren insgesamt 3 LED Lampen beteiligt. Eine kleine hinter dem orangen Papier, eine zweite grössere von Oben, sowie eine dritte von Links. Wchtig dabei waren die richtigen Abstände zum Objekt.

Liebe Grüsse

Thomi

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Thomi,

ein interessantes Foto. Sehr schön sind die Farbharmonie mit dem Unter-/Hintergrund und der Schattenwurf.

Deine Entscheidung, die Beere im Gitterkörbchen zu belassen, führt zu einem kleinen Dilemma: Stellt man auf das vordere Gitter ein – was zwingend notwendig ist, weil es aus vielen anziehenden Kontrastlinien besteht – wird die dahinterliegende Frucht, die den Betrachterblick ebenfalls ziemlich stark anzieht, unscharf. Dies ist etwas ungünstig.

Würde man dieses Motiv fokus-stacken, hätte man sowohl die Linien des Gitters als auch die dahinter liegende Frucht scharf – das wäre vermutlich zu viel des Guten; der Betrachterblick würde kurze Zeit verunsichert hin- und hersurren und sich fragen, was das eigentliche Hauptmotiv ist. Was will mir der Makronist in erster Linie zeigen. Dieses Problem stellt sich häufig bei stark durchgestackten Fotos. Hier fehlt dann schnell die führende Kraft des Schärfepunktes.
Also ist diese Lösung vermutlich auch nicht das Ei des Kolumbus (man müsste es aber ausprobieren und dann das Bildergebnis auf sich wirken lassen!).

Aufgrund dieses Dilemmas wird dieses Motiv sehr häufig ohne die schöne rote Beere im Inneren des Gitterkörbchens aufgenommen. Hier spielt aber sicherlich auch die subjektive Empfindung eine starke Rolle.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Irmgard Strödel

Hallo Roland,

danke für Deinen Kommentar.

Mit fokus-stacken hatte ich auch experimentiert.  War aber auch nicht ganz befriedigend für mich.

Ich werde mal weitere Versuche starten! Vielleicht ja ohne rote Beere ;-).

 

Schöne und stressfreie Vorweihnachtszeit.

Thomi

 

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Thomi,

ja, so schön die rote Beere im Inneren des Körbchens ist, so schwer ist es, sie bildwirksam einzubauen. Vielleicht gelingen Dir noch interessante Bildergebnisse...

Auch ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit.

Liebe Grüße,

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!