Springspinne

ein Versuch !

mit Zwischenringen gestackt.

Die halten leider nicht still . Fundort der Spinne auf der Fensterbank in der Küche Fazit:.Man sollte während dem Kochen nicht das Fenster öffnen. Gegessen haben wir dann später :-)))

 

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Gabi,

sieht doch schonmal gar nicht so schlecht aus! Nur der Untergrund ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Obwohl so ein Einblick auf Deine Küchen-Fensterbank hat natürlich auch was Nettes...

Obwohl Du mit der Kamera schon ziemlich weit unten warst, hast Du die kleine Springspinne trotzdem von schräg oben fotografiert.
Das ist das "Problem" bei so super kleinen Motiven, die sich auf dem Boden aufhalten. Um wirklich auf Augenhöhe zu kommen, muss die Kamera nach ganz unten. Hier kommt Dir zwar sehr zugute, dass Du mit einer recht kleinen Kamera arbeitest, die insbesondere unten sehr flach ist und deshalb schön tief auf den Boden gestellt werden kann. Oft reicht aber noch nicht einmal das aus. Häufig muss sie sogar noch ein wenig tiefer positioniert werden.

Hier kommt Dir nun wieder die Fensterbank in der Küche entgegen. Sitzt die Mini-Spinne im Bereich deren vorderen Randes, kannst Du bequem und rückenschonend die Kamera noch tiefer positionieren als die Fensterbank selbst ist – und nebenher noch ein dufte Gericht brutscheln. Also: Selbst beim Kochen die Makro-Kamera nie aus der Hand legen (grins)!

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!