Macro

Hortensie Detail

Hortensien, die es in einer grossen Vielfalt gibt, bieten interessante Einblicke und Details. Hier ein Close-up einer Hydrangea serrata 'Bluebird' - Teller-Hortensie.

Für Interessenten von Foto Technik, dieses Bild wurde mit einer Sony A7RIII und einem alten, eher seltenen Makroobjektiv gemacht, einem Kern Macro-Switar 1,8/50mm. Leicht abgeblendet bei 2,8 wird die Optik sehr scharf und entledigt sich der leichten sphärischen Aberrationen, die offenblendig auch zauberhafte Stimmungsbilder zeichnen können, eine sehr vielseitig einsetzbare Optik also.

Nasenschrecke in der Mittagssonne

Hier mal ein weniger "verschwurbeltes" und eher "bokehentleertes" Photo von mir. Gefunden habe ich das ulkige Tierlein in der glühenden Mittagssonne Sardiniens im letzten Spätsommer. Die verwendete Optik ist möglicherweise das unterschätzteste Makroobjektive aller Zeiten: das vollmanuelle Tamron SP 90mm 2,5. Offen tendiert es ein wenig zu sphärischen Aberrationen (also bestens als Portraitlinse zu gebrauchen), eine Stufe abgeblendet kratzt es locker am Thron so mancher modernen Macro Optik was Details, Schärfe und Kontrast angeht.

Blüte Johannesbeeren

Hallo zusammen,

ich bin immer noch am basteln zum Thema Focus Stacking,

dieser Versuch,  Freihand aus 33 Fotos, mit Drehen am Folussierring,

mit dem EF 100,2.8L

Blende F7.1, 1/640, Iso 6400.

Leider hats an den Blättern wieder Artifakte drin, aber vielleicht lern ich es ja noch.

Ich habe mir die Testversion von Helicon Focus heruntergeladen, mit dieser Software gehts besser wie mit Photoshop.

Grüssle

Anita