Wildbiene

Wildbiene

Hallo.

ich habe mich mal auf kurz vom Vintage-Fieber losgerissen, um mich mal wieder auf meine Spitzenmakrolinse Olympus Zuiko 2,8/60mm macro zu konzentrieren.
Das Foto ist schon 3 Wochen alt, aber ich finde die Farben der Blume so schön, das Gelb der Blütenblätter, das Rot-Gelb der Staubgefäße, und nicht zu letzt der kleinen Wildbiene, die sich daran labt.

Lieber Gruß und schönes Wochenende

Erich

Wildbiene beim putzen

Dieses Bienchen flog so manche Blume an, naschte und dann hat sie ihren Saugrüssel erstmal geputzt. Sie macht das mit mit den beiden vorderen Beinen, hebt diese an und putzt den Rüssel sauber. Dieses verhalten hat sich des öfteren wiederholt. Ich hatte Glück sie dabei zu fotografieren, Durch die Abstreifbewegung ist der Bereich nicht so scharf geworden wie ich das gerne gehabt hätte, aber so richtig still hat mein Model die ganze Zeit über nicht gehalten, dafür war sie zu sehr mit naschen beschäftigt.

Gruß

Erich

Xylocopa valga / Schwarzfühler Holzbiene / Östliche Holzbiene

Manueller Modus, ISO-Automatik, Nicht beschnitten

Hallo zusammen,

mit den Bierchen tue ich mich noch immer schwer. Hier ein meiner Meinung nach ganz gutes Ergebnis. Der Brummer hatte Freude an einem blühenden Hochstämmchen, dessen Name ich aber leider nicht kenne. War auch eher mit der Belichtung bei der starken Sonneneinstrahlung beschäftigt. Mit Diffusor wärs sicher besser geworden aber bis ich den vorgeholt hätte ......... Biene weg :-). Das Weiß der Blüten ist auch so ein Thema. Für einen Tip wie man das bei der Aufnahme schon besser hin kriegt bin ich sehr dankbar.

Biene

Hallöchen Zusammen, 

dieses Foto habe ich vor ein paar Wochen gemacht und gehört zu meinen absoluten Lieblingsbildern. Obwohl ich mich tagelang geärgert habe, weil die Schärfe nicht passt! Habe lange überlegt, ob ich es hier überhaupt hochlade ... 

Biene gerettet

Heute also am 14.3. wollte ich mal die Population der Wildbienen bei mir im Garten beobachten, so entdeckte ich diese wohl männliche Biene mitten auf dem Fußweg in regungsloser Verfassung. Bevor sie also versehentlich zertreten wird, nahm ich die Biene auf die Hand und legte sie in der Krokusblüte ab. Dort verharrte die Biene nun über viele Minuten, so konnte ich mit vielen Versuchen dieses Foto schaffen. Dennoch gestaltete sich das sehr schwierig weil ja nur von oben einigermaßen was gelingen konnte, so richtig scharf ist mir die Biene offenbar auch nicht geworden.