Akelei mit Minolta 0

Hallo

Wenn man nicht so hohe Vergrößerung braucht ist das 40/150 Oly mit der Minolta 0 eine sehr gute Alternative ,zumal der größte Teil meiner Makros  manuell sind.

Nahlinsen haben den weiteren Vorteil das man auch kleine Blendenöffnungen häufig die besseren Ergebnisse erzielt . Die hier verwendete Minolta ist zudem extrem günstig. Bei 150 mm hat man zudem einen Arbeitsabstand von etwa 30 cm ab Vorderkante der Sonnenblende, Zusätzlich habe ich auch Aufnahmen mit der Marumi +5 gemacht. da geht der Abstand auf 10 cm zurück.

Grüße

Karl

 

 

Kommentare

Profile picture for user FF-PhotoArt
Makronist

Hallo Johannes,

Danke, dass Du uns 3 unterschiedliche Bilder einer Akelei zeigst.
Bild 1: Hier gefällt mir der Hintergrund, leider stößt die Akelei oben an und das LIcht ist recht hart.
Bild 2: Der HIntergrund ist durch Blende 16 für mein Emfinden deutlich zu unruhig geraten. Dafür ist die Akelei besser platziert.
Ich könnte mir Blende 8 als Kompromiss zur Schärfe der Blüte und dafür etwas ruhigeren HIntergrund vorstellen.
Bild 3: Hat eine schöne Schärfe und auch der HIntergrund gefällt mir gut. Hier ist auch durch den Schatten das LIcht ansprechender.

Mein Favorit ist Bild 3

Das 40/150 2,8 ist schon ein tolles Objektiv, dass ich auch gerne für Nahaufnahmen einsetze.

Lieben Gruss
Frauke

 

Profile picture for user Johannes_BW1
Makronist

Hallo Frauke,

Danke für deinen Kommentar.

Blende 8 ist durchaus ein Kompromiss. Je weiter man weg geht desto mehr kann man ja die Blende aufmachen. Wenn man nah ran geht  wie bei 3 wird der Schärfebereich eh winzig. Da geht auch 11 oder 16. Die Möglichkeit zu Zoomen  ist natürlich ein weiterer Vorteil.

 

Grüße

KJ

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!