der Winzling

Ein sehr kleiner, leider nicht bestimmter Pilz.

Wie mann sieht sind hinter dem Pilz Moos stängel zusehen.

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Jens71,

jou, der ist winzig! Da hast Du ein tolles, frisches Exemplar erwischt!

Leider hast Du keine Exif-Daten angegeben - und sie sind auch nicht automatisch von unserem System übernommen worden. Wahrscheinlich hast Du sie während Deiner Bearbeitungen an diesem Foto irgendwann einmal gelöscht ...? Wie dem auch sei, ohne diese Daten kann ich nur beschränkt Dein Foto kommentieren - vor allem, was Lösungsansätze für eventuell mögliche Verbesserungen anbetrifft. Bitte beachte hier auch unsere Hinweise zu Bildeinstellungen.

Aber an einige Dinge "taste" ich mich mal heran:

Sehr auffallend ist das sehr schöne Licht in diesem Bild: weich, homogen, mit vereinzelten Lichtpunkten, die eine hohe Brillanz liefern. Ich vermute mal, Du hast einen sehr stark gedämpften Blitz, wahrscheinlich eher sogar einen Reflektor eingesetzt?
Dennoch sind im Moos (vor allem unterhalb des Pilzes) einige "schwarze Löcher", die dieses schöne Licht nicht erreicht hat. Und das ist ein Teil eines (kleineren) Problems bei Deiner Aufnahme: Du hast relativ viel "Umgebung" drauf, mit Linienstrukturen (Moos-Stiele mit Kapseln) und Licht-Schatten-Wechseln. Dadurch wird die Aufnahme etwas unruhig, der kleine Pilz erscheint dadurch zwar tatsächlich schön klein, leidet aber auch etwas durch diese Ablenkung.


LÖSUNG:

  • Den Ausschnitt etwas enger fassen. Auch den Ausschnitt so wählen, dass in unmittelbarer Nähe des Pilzes möglichst wenig solcher ablenkenden Strukturen sind (siehe die vielen Stiele direkt neben dem Pilzhut und den unscharfen Moos-Stiel unmittelbar vor dem Pilz-Fuß - das stört alles ein wenig).
  • Brennweite wählen, die etwas weniger Tiefenschärfe "erzeugt". Zur Brennweite und Blende kann ich leider nicht mehr sagen - Angaben fehlen!
  • Perspektive verändern: Mit der Kamera nicht nur näher ran (Ausschnitt), sondern auch etwas tiefer gehen. Dadurch wird der Hintergrund beruhigter abgebildet.

Übrigens: Links neben dem Pilz steht ein weiterer der gleichen Art, geduckt unten im Moos. Es wäre super reizvoll, die Aufnahme so zu gestalten, dass dieser kleine "Bückling" in die gleiche Schärfenebene rutscht wie der große Haupt-Protagonist. Er wäre dann vielleicht links neben ihm im Bild und würde das Auge des Betrachters zusätzlich noch sanft streicheln :-). Klar, vielleicht hätte dies unmöglich so funktioniert - ist aber als allgemeine Anregung gemeint.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!