Gartenhummel

wir haben ihn auf der Schwäbischen Alb am Waldrand entdeckt

Kommentare

Profile picture for user Mainecoon
Makronist

Auch dir ein herzliches Willkommen auf Makrotreff, Hallo, Anita!

Ich mag die Schärfe deiner Aufnahme und das Motiv. Womit ich aber hadere, ist die Platzierung des Motivs im Bild.

Grundsätzlich ist freier Raum in einem Foto gut. Das Motiv kann "atmen". Du hast der Hummel freie Fläche links von ihr und über ihr gegönnt. Doch das Problem ist, dass die Hummel dieser freien Fläche buchstäblich den Rücken zukehrt. Damit wirkt sie wie in die Strafecke gestellt.

Ganz anders würde das Bild wirken, wenn du die Hummel links unten im Bild platziert hättest. Dann hätte sie in den freien Raum vor und über sich geschaut, sie hätte "atmen" können. Eine kleine Verschiebung der Kamera nach rechts und einen Tick nach unten wäre dazu nötig gewesen.

Versuche doch mal, beim nächsten Motiv darauf zu achten, wie es wirkt, wenn du es an unterschiedlichen  Stellen im Bild platzierst. Dein Bauchgefühl wird dir beim Vergleich der Fotos sofort sagen, was besser aussieht und was nicht so gelungen wirkt.

Viel Spaß dabei!

Mainecoon

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Anita,

herzlich willkommen bei Makrotreff!

Die Fotografie von Hummeln ist gar nicht so einfach, Du hast sie gut "erwischt". Ergänzend zu den Ausführungen von Mainecoon hinsichtlich der Bildaufteilung bzw. der Positionierung des Hauptmotivs (hier die Gartenhummel) im Bild möchte ich noch einen weiteren Aspekt ansprechen:

Schneidende Linien

In dem freien Raum links im Bild sind verschiedene unscharfe Linien zu sehen. Neben mehrerer grünen befindet sich dort auch eine braune Linie. Es handelt sich dabei um längliche Gräser oder Stängel, die hinter der Schärfeebene liegen, also Hintergrund sind, und deshalb als solche unscharfen Linien abgebildet werden.

Während sich die grünen Linien noch relativ harmonisch in ihre Umgebung einfügen, sticht die braune Linie links am Bildrand stärker ins Auge. Hier wird ein Prinzip deutlich: 

Helle und/oder von ihrer Umgebung farblich abweichende Linien schneiden!

Diese schneidende Wirkung hat in der Regel zur Folge, dass sie den Betrachterblick in hohem Maße auf sich ziehen und damit stark vom Hauptmotiv ablenken. Hinzu kommt, dass ihre schneidende Wirkung sehr schnell eine im Bild vorhandene Harmonie zerstören – zerschneiden.

Bei der Naturfotografie – und hier insbesondere bei der Makrofotografie – stellt dies ein häufiges Problem dar. Gerade, wenn man in Bodennähe arbeitet, so wie Du es beim Gartenhummelbild gemacht hast, scheinen diese Linien auf einmal überall aufzutauchen. In der Tat ist es oft gar nicht so einfach, sie zu vermeiden. Dennoch sollte es das Ziel sein. Entweder gelingt es,

  • sie durch Veränderung der Perspektive aus dem Bild zu schieben,
  • sie vor dem Auslösen zu entfernen (das bietet sich insbesondere bei der Pflanzenfotografie an) oder, wenn überhaupt nichts hilft,
  • sie per Bildbearbeitung zu retuschieren.

Und sollte sich beispielsweise ein Insekt inmitten eines Wirrwarrs solcher Linien befinden, kann es das Beste sein abzuwarten, bis sich das Tier von sich aus an eine aus fotografischer Sicht günstigere Stelle begibt. Denn so "normal" und häufig diese länglichen Halm- und Aststrukturen in der Lebenswelt vieler Tiere vorkommen, so stark stört ihre zerschneidende Wirkung den Bildgenuss des Betrachters.

Sehr ansprechend sind das neutrale Licht und die tolle Schärfe im Hummelpelz. Der ISO-Wert von 2000 ist zwar für ein solches Motiv recht hoch, liefert aber hier bei diesem Bildbeispiel ein sehr gutes Ergebnis.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Profile picture for user Anita
Makronist

Hallo zusammen,

Danke für die schnelle Antwort und eure super Vorschläge,

aus der Perspektive habe ich meine Fotos noch nie gesehen.

Die Richtung, aus der ich fotografiert habe kann ich nicht mehr ändern,

aber ich habe die braunen Stengel in Photoshop weggezaubert.

Ich denke, dass ich in diesem Forum noch viel lernen kann.

Grüßle

Anita

Profile picture for user allgäumakro
Makronist

Hallo Anita,

deine Hummel finde ich super. Die Schärfe und der Kontrast zur gelben Blüte und zum Hintergrund gefällt.

Die Nachbearbeitung hat sich positiv auf das Bild ausgewirkt. Bei der Platzierung der Hummel bin ich der

gleichen Meinung wie Mainecoon.

Herzlich wilkommen auf Makrotreff und LG

Werner

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!