Großer Schillerfalter

Ein Männchen bei der Aufnahme von Mineralien an einer feuchten Wegstelle.

Ich konnte mich vorsichtig an den Schmetterling heranschleichen, die Kamera behutsam auf den Kies setzen und pi mal Daumen abdrücken. Diese Art ist übrigens sehr scheu und Aufnahmen aus so geringer Distanz gelingen recht selten.

Kommentare

Profile picture for user Peter Schmidt
Makronist

Naja Gabi,

In manchen Gegenden in Süddeutschland ist er auf Waldwegen Anfang Juli eigentlich regelmäßig zu finden.

Je weiter man nach Norden kommt, desto seltener sieht man ihn.

http://www.pyrgus.de/artdetails.php?gattname=Apatura&artname=iris&volltext=apatura

http://bemann.alfahosting.org/Apaturairis.htm

VG

Peter

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Peter,

danke für die Info!!!  Hab nachgeschaut. Da konnte man mehrere Schlupf-Stadien anschauen. Auch das Ei ändert ja noch einmal sein Aussehen.  Und die Raupe sieht mit ihren Hörnchen irgendwie später wie eine Schnecke aus. :-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user Peter Schmidt
Makronist

Hallo Gabi,

Ich habe von den Eiern mehrere Bilder gemacht, wo man sieht, wie sie sich im Laufe ihrer Entwicklung verfärben. Die alle zu zeigen, wäre übertrieben. Kannst du dir in der Bestimmungshilfe des Lepiforums auf der Artseite von Apatura iris anschauen.Von den Raupen hab ich noch mindestens hundert Bilder, aber beim gezeigten sieht man meiner Meinung nach die Tarnung am besten.

Werde noch zwei Falteraufnahmen mit ausgebreiteten Flügeln zeigen. Beim Männchen kann man da schön den Blauschiller sehen.

VG

Peter

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!