Hierodula membranacea - Indische Riesengottesanbeterin

In denn letzten Tagen ein bisschen getüftelt mit Hintergrund. Hab verschiedene Hintergünde auspobiert und ein geduldiges "Opfer" gefunden.......Ist noch nicht optimal aber ich bleib drann...Übrigens, diese Gottesanbeterin wohnt seit einigen Tagen bei mir im Wohnzimmer und verharrt minutenlang in gleicher Position, also optimal zum Stacken....werde es mal versuchen...

Kommentare

Profile picture for user Chris Tine

Hallo Franz,

Ich finde dein tüfteln die letzten Tage hat sich doch sehr gelohnt. Der Hintergrund sieht total harmonisch aus und er passt auch farblich wunderbar dazu. Das Stacken kannst du ja mal versuchen. Wenn die Gottesanbeterin so lange ruhig sitzen bleibt dann wird das bestimmt sehr gut werden und sich lohnen und damit könntest du zb. auch die Beine von ihr die noch nicht ganz durchgängig scharf geworden sind, wegen ihrer enormen Größe, obwohl du ja schon die Blende 11 verwendest hast und sich daher auch nicht mehr viel ohne einen weiteren Verlust der Beugung tut noch mit scharf bekommen.

Es sieht aber auch so schon insgesamt sehr gut aus mit dem schönen Hintergrund. Die Gottesanbeterin dann noch etwa 2 cm nach links ins Bild setzen das nach ihren Fühlern noch ein wenig mehr platz bis zum Rand bleibt und dann bei der linken Seite vom Bild noch etwas weniger platz ist.

Sag mal wie groß ist denn die Riesengottesanbeterin, die sieht ja wirklich Riesig aus.?

Liebe Grüße

Christine

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Patchworkdad,

Deine Fortschritte sind erkennbar. Diese Art von Motiv hatten wir von Dir bereits reichlich, sodass sich weitere Ausführung nur wiederholen würden.

Ich wünsche Dir viel Freude und Erfolg beim Focus Stacking. Bin gespannt und freue mich auf ein Ergebnis.

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!