Himmelblauer Bläuling (Lysandra bellargus)

Im letzten Licht des Tages fand ich diesen Bläuling (und erstaunlich viele weitere), der sich vermutlich schon einen Schlafplatz gesucht hatte. Laut Lepiforum handelt es sich um einen Himmelblauen Bläuling. Was die Komposition angeht bin ich hier etwas unsicher: ist der Stiel der Pflanze links schon zu dicht am Bildrand? 

Kommentare

Profile picture for user Erich Müller

Hallo Dominic,

Also ich finde nicht dass der Pflanzenstiel links zu dicht am Rand ist, wäre er weiter nach rechts, würden die Fühler und das Auge des Falters auch dort hin wandern.
So aber holt der Stengel nach links aus, und neigt sich dann nach rechts, und der Bläuling schaut nach unten in den Leerraum, mit dem cremig-zarten Bokeh.

Gefällt mir gut

Gruß

Erich

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!