Lydith eine Rose

Blende 3.5

kein Beschnitt

muss das Altglas noch kennenlernen

Kommentare

Profile picture for user Roland
ADMIN

Hallo Sigi,

ja, das Lydith ist eine feine Senioren-Linse.

Achte auch beim Fotografieren mit Vintage-Objektiven auf die fotografischen Qualitätsparameter, die bei der "normalen" (Makro-)Fotografie zu beachten sind, wie Positionierung des Schärfepunkts oder Bildaufteilung/Bildschnitt.

Beim ersten Foto liegt der Schärfepunkt (sowie die komplette Schärfeebene) weit unterhalb der Rosenblüte. Die Rosenblüte selbst ist vor der Schärfeebene und damit komplett unscharf.

Läge die Schärfeebene korrekt und hättest Du zudem das Hochformat gewählt mit einem etwas größeren Abbildungsmaßstab der Rose, die Rosenblüte also etwas größer ins Bild gesetzt, schön leicht seitlich in die linke Bildhälfte mit Blick nach rechts, die Blüte selbst auf die obere Drittellinie gesetzt und den Rosenstiel genau so in den Bildhintergrund verschwinden lassen, wie Du es hier bereits gemacht hast, wäre es ein super Top-Foto geworden!

Beim zweiten Foto liegt die Schärfe zwar exakt im Zentrum der gedrehten Blütenblätter, dafür ist aber die Gesamtblüte unten im Bild an- bzw. abgeschnitten. Das ist sehr schade, weil dies das eigentlich sehr schöne Bild – ja, leider zerstört...

In diesem Sinne weiterhin "Gut Licht",

Roland

 

Profile picture for user Sigi Weyrauch

Hallo Roland,

ja das sehe ich jetzt im nachhinein genauso, nur bin ich etwas verunsichert, zumal ich den Fokus genau auf die Rosenblüte beim ersten Bild ausgerichtet hatte, keine Ahnung was da los war.

Natürlich werd ich weiter an dem Lydith rumdoktern, ist ja ein spannendes Teil.

Danke für die Hilfe

Sigi

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!