Raubfliegenintermezzo

Heute bin ich noch einmal am vorraussichtlich letzten schönen Tag der Woche an die Binnendünen gefahren. Der offene Sandkiefernwald mit Silbergrasrasen bietet ein einzigartiges Habitat für Ödlandschrecken, Sandwespen und Bienen. Daneben gelangen mir einige Fotos von dieser Laphria, einer Mordfliege.
Die Ansitzjäger warten bevorzugt auf erhöhten, sonnenbeschienenen Orten (z.B. Sandhaufen, Baumstämme, kahle Äste) auf Beute. Obwohl ich schon sehr früh da war, hat mir der krasse Kontrast der Sonne schlecht in die Karten gespielt. Von der Fluchtdistanz will ich gar nicht sprechen... 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!