Schärfe-Unschärfe

Guten Morgen, liebe Makrofreunde!

Ich hoffe, meine Computerprobleme überstanden zu haben und wieder teilnehmen zu können.

Da das Thema Schärfe-Unschärfe unglaublich spannend ist habe ich immer weiter experimentiert.Anbei ein paar Ergebnisse. Gern dürft ihr mir hierzu eure  Kommentare schreiben. ;-)

Objektive wie in den Exifs angegeben mit Zwischenring und teilweise Nahlinse

 

Kommentare

Profile picture for user Sigi Weyrauch

Hallo Gabi,

von Anfang bis Ende gefallen mir alle Aufnahmen bestens, nur kann ich mit dem Begriff Schärfen und Unschärfen noch nicht wirklich was anfangen, weil doch egal was man aufnimmt immer Schärfen und Unschärfen da sind? Ich weiß immer noch nicht so recht woran du das erkennst, also zum Beispiel bei meinem Kiefernzweig ist doch auch irgendwie scharf und unscharf, oder?

Lieber Gruß Sigi

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Sigi,

vielen Dank für deinen Kommentar.

Du hast recht, dein Kiefernzweig gehört da genauso zu. Den hast du ja auch mit nur geringer Schärfenebene aufgenommen.

Roland hat dazu  in einem Kommentar zu meinem Alpenveilchen interessant geschrieben mit dem Thema "Zur Schärfe" bei solcher Art von Bildern. Lies mal rein. Du versuchst halt mit meist Offenblende kleine Bereiche deines Motives relativ scharf abzubilden und den Rest in Unschärfe verlaufen zu lassen. Manchmal sind es nur Strukturen, die sichtbar werden. Ähnlich wie bei der Vintage-Fotografie gestaltest du damit dein Bild. Die Übergänge von dieser Art zur nächsten sind fließend. Es gelingt auch nicht immer ein ansprechendes Bild zu komponieren. Oft genug wirkt es flau, hat keinen echten Anziehungspunkt für das Auge und ist nicht zu gebrauchen. Ich probiere es immer wieder, mit mal mehr und mal weniger Erfolg! :-)

Liebe Grüße

Gabi

Profile picture for user RheinPfalzNaturfoto
Makronist

Hallo Gabi, ja das Thema ist spannend und inspirierend. das Foto mit (ich glaube) Tulpe ist dir sehr gut gelungen. Ich habe nur immer das Problem, wenn ich die scharfe Stelle zuerst suchen muss ;-). Ich glaube, man kann es nicht überall anwenden. Ich habe es mit einer Rose ausprobiert und muss sagen, dass es mir nicht allzu gut gelungen ist. Die Schärfe habe ich auf den Blattrand eingestellt. Aber mir gefallen knackscharfe Fotos einfach besser, aber das ist reine G´schmacksache und auch nur mein Empfinden.

VG Thomas und mach weiter so

Profile picture for user Flora1958
MOD

Hallo Thomas,

danke für deine Anmerkungen zu meinen Bildern. Ja, es ist ein Tulpenblatt. ;-)  Ich gebe dir recht, man kann es nicht überall anwenden und vor allem ist es wirklich Geschmackssache, wie du richtig schreibst. Für dich stelle ich mir das noch schwieriger vor, da du gerne stackst und  genau darauf achtest, dass alles in bester Schärfe abgelichtet wird.Deine Bilder zeigen es hier immer wiede,r wie gut du das machst!   Dagegen wirken diese unscharfen und doch recht eigenwilligen Fotos stümperhaft. :-) Ich finde es aber echt klasse, dass du sie dir angeschaut hast und dich darauf einlassen konntest. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße :-)

Gabi

Profile picture for user Lutz Sternberg
Makronist

Hallo Gabi!

Da lieferst du ja wieder ganz tolle Fotos ab, kann nicht sagen welches mir besser gefällt.

Da habe ich diesbezüglich noch gar nicht mit herum experimentiert, muss ich aber auch mal machen, gefällt mir ausgesprochen gut.

Gruß Lutz

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt. Deine Emailadresse ist nötig, um Dich über neue Antworten zu informieren.
CAPTCHA
dieser Test dient dazu den Spam zu verhindern. Wir bitten um Verständnis!